8-Bit-Nirvana Startseite   [ 8-Bit-Forum | 8-Bit-Flohmarkt | 16-Bit-Forum | 16-Bit-Flohmarkt ]

16-Bit-Forum

"Re: Tux" von Sascha Hoogen
(10.8.2005, 00:47)

(Dieser Artikel wurde 2809 mal aufgerufen)

Bezugsnachricht: Re: Tux (Stefan Lang)
Antworten: Re: Tux (Stefan Lang)

[ Antwort schreiben | Übersicht | Thema ]

Stefan Lang schrieb am 9.8.2005, 23:44:

> Das Problem mit Linux-m68k ist, dass es praktisch keine
> Unterstützung mehr gibt. Die meisten Sites zu dem Thema wurden seit
> Jahren nicht mehr aktualisiert und viele Links zum Thema sind
> mittlerweile tot. Foren kann man ebenfalls praktisch vergessen.

Das könnte aber auch daran liegen, dass der 68k eben doch ein
klitzekleines bisschen zu wenig für die Anforderungen einer aktuellen
Distribution mit allem Tamtam ist.

Und die alten, nicht mehr aktualisierten laufen ja noch. :)

> Dass ein moderner Standard-Kernel eine typische m68k-Maschine vom
> Ende der 80er Jahre überfordert, ist in der Tat kaum verwunderlich.
> Aber man kann ja selbst compilieren ;-)

Ich denke eher nicht, dass der Kernel das Problem ist, auch kein
vorkompilierter Ich-enthalte-alles-wo-gibt-und-Module-sind-für-
Schwächlinge-Kernel. ;)

> Wie sagte Hillary auf die Frage, warum er auf den Mount Everest
> wollte? "Weil er da ist!".

Ach, Frau Clinton war auch schon da oben? ;)))

> Linux auf alter Hardware ist halt eine Kombination meiner beiden
> Hobbies ("Linux" und "alte Hardware").

Ist ja auch okay. Nur eben wenig sinnvoll. ;)

> Einen direkten Sinn muss es doch nicht unbedingt haben, oder?

Nö, das nicht. Spaß reicht.

> Außer vielleicht, dass man bei der Sache Übung bekommt, schwierige
> Hardware in Linux-Systeme zu integrieren. Und das kann bei der
> alltäglichen Arbeit helfen.

Ich glaube kaum, dass dir z.B. ein Framebuffer für den Amiga-Chipsatz
anderswo sonderlich weiterhilft...

> Wer schon mal versucht hat, Debian Woody auf moderne (x86) Maschinen
> mit SATA, Gigabit Ethernet und dergleichen zu bringen, kann ein Lied
> davon singen (Gottlob ist Sarge endlich final - aber jetzt wird´s
> wirklich zu 32-bittig).

Alles nur eine Frage des Kernels -- das klappt auch mit Woody
problemlos, wenn man nur einen aktuellen 2.6.x verwendet.

> Andererseits ist auch das Häkeln von senfgelben Topflappen nicht
> wirklich sinnvoll ;-> (vgl. http://www.zock.com/8-Bit/D_Info.HTML)

Ich muss gestehen, dass das nicht nur nicht wirklich sinnvoll, sondern
auch ein klein wenig gelogen ist. ;)

> Als ich vor knapp zwei Jahren meine ersten Amigas bekam (bin in der
> Beziehung Spätzünder), war ich tatsächlich erstaunt über die
> Möglichkeiten und Konzepte des OS.

Hättest du mich gefragt, hätte ich dir das auch früher schon
erzählen können. :)

> Auch als alter Atari-Jünger muss ich zugeben, dass da weitaus mehr
> dahinter steckt als hinter TOS.

Ich bin zwar in Sachen ST/TT/usw. nicht wirklich bewandert, aber das,
was ich von TOS kenne, hat mich immer schon an der Zurechnungsfähigkeit
der Atarianer zweifeln lassen... ;))))

> Andererseits ist es einfach ein erhebendes Gefühl, völlig
> transparent zwischen unterschiedlichster Hardware zu wechseln und
> immer die völlig gleiche Arbeitsumgebung vorzufinden.
> Zumindest, was die Shell angeht - meinem PowerMac 6100/66 wollte ich
> dann doch kein KDE oder Gnome antun ...

Eben drum. Wenn Du das einem PPC nicht antun willst, warum dann einem
armen, alten 68k-Rechner? Eine Shell kann man auch über die serielle
Schnittstelle indirekt am C64 haben. ;)


Tschö,
Sascha


Lesezeichen für diesen Beitrag: del.icio.us del.icio.us Bei Mister Wong speichern Mister Wong Seite bei LinkARENA speichern LinkARENA Digg it Digg Slashdot it Slashdot


Antwort schreiben

Hier kannst Du auf die angezeigte Nachricht antworten. Beachte bitte die folgenden Punkte:
  • Dieses Forum befasst sich ausschließlich mit 16-Bit-Computern und Videospielen, Artikel zu anderen Themen sind off-topic und unerwünscht (für Computer mit weniger als 16 Bit gibt es hier aber auch ein eigenes Forum). Wenn der Vorschreiber schon vom Thema abweicht und Du unbedingt antworten möchtest, dann schreibe ihm lieber per e-mail.
  • Schreibe bitte so, dass sich niemand beleidigt oder angegriffen fühlt, auch wenn der Vorschreiber sich bereits im Ton vergriffen haben sollte. Solche Sachen löst man eh besser privat per e-mail.
  • Im Eingabefeld wird der komplette Text zitiert. Kürze die Zitate bitte so weit wie möglich, damit unnötiger Ballast vermieden wird. Hinweise zu richtigem und falschem Quoting findest Du hier: learn.to/quote.
Name:
E-mail:
Betreff:
Antwort:
Klicke bitte das Feld links an, falls Du Antworten auf diese Nachricht auch per E-mail bekommen möchtest.


     


Mozilla Sidebar Opera Sidebar RSS 0.91 Newsfeed RSS 2.0 Newsfeed Add to Google Add to MyYahoo
Mozilla Sidebar Opera Sidebar RSS 0.91 Feed RSS 2.0 Feed Add to Google My Yahoo!

[ 8-Bit-Forum | 8-Bit-Flohmarkt | 16-Bit-Forum | 16-Bit-Flohmarkt | Impressum/Datenschutz | Seitenanfang ]