8-Bit-Nirvana Startseite   [ 8-Bit-Forum | 8-Bit-Flohmarkt | 16-Bit-Forum | 16-Bit-Flohmarkt ]

16-Bit-Forum

[ Übersicht nach Threads geordnet | Übersicht chronologisch geordnet ]


"Re: Amiga 2000 - Plattentreiber und anderes" von Stefan Lang 30.11.2003, 23:49

> > bin ich erstmal glücklich.

Nachtrag: ich bin´s :-) Endlich leidfrei an der Kiste arbeiten. Ein Amiga mit nur einem funktionierenden Floppy-Laufwerk ist echt nicht das wahre.


> aus dem Bauch heraus auf eine Alf-Lösung (Amiga loads faster) tippen, die waren weit verbreitet. Vielleicht bekommst du noch was im Netz.

Danke, ich schau mal.

> Wenn die Karte nicht im CPU-Sockel des 68000ers steckt, sondern im CPU-Slot, dann ist es eine Harms Professional 030.

Dann ist es wohl die.

> Das wurde bei der Harms (ich bin mir da nicht sicher) per Jumper eingestellt.

Ja, es sind 3 Jumper drauf. Die sind aber originalbelassen (ich ändere ungern undokumentierte Jumper-Settings), sollten also zumindest auf dem Rev. 6.2 Board (wo die Karte ursprünglich steckte) korrekt gesetzt gewesen sein.

> Die Karte ist aber autokonfigurierend. Läuft der Rechner ohne Steckkarten, aber nur mut der Turbokarte ?.

Nein, nicht mit ausschließlich Turbokarte und auch nicht, wenn lediglichlich die RAM-Expansion dazugesteckt ist.


Gruß
Stefan

[ Antwort schreiben | Seitenanfang ]


"Re: Amiga 2000 - Plattentreiber und anderes" von C64doc 30.11.2003, 23:35

Stefan Lang schrieb am 30.11.2003, 22:24:


>
> Wenn ich es jetzt noch schaffe, das OS auf die Platte zu bringen (sollte ja dann mit der Install 2.05 funktionieren, oder gibt´s da noch was vorzukonfigurieren?), bin ich erstmal glücklich.
>
>
> > Was für ein Controller (Host-Adapter) ist das ?. Schaue einmal auf der Platine nach, was dort steht.
>
> Auf der Platine selbst steht absolut keine Hersteller- oder Typ-Angabe.
> Die Chips sind:
>
> SMS OMTI 20513
> SMS OMTI 20509B
> SMD OMTI 20527D
>
>
üps, das ist eine uralte Omti-MFM (RLL) Lösung, die einen Softwaretreiber braucht. Da sieht es schlecht aus. Wenn du nicht herausfindest, wer der Hersteller ist, hast du pech. Ich würde aber aus dem Bauch heraus auf eine Alf-Lösung (Amiga loads faster) tippen, die waren weit verbreitet. Vielleicht bekommst du noch was im Netz.

> > Welche Turbokarte (Hersteller, genaue Bezeichnung) ist das ?.
>
> Als Herstellerangabe steht auf der Platine:
> Harms Computer Systeme
>
> Außerdem noch:
>
> Copyright 1990
> Design O. Harms
> BS - 09.01.1991
>
Wenn die Karte nicht im CPU-Sockel des 68000ers steckt, sondern im CPU-Slot, dann ist es eine Harms Professional 030. War für die Zeit "billig" und nicht weit verbreitet.

> Auf der Karte sind 3 leere Sockel (U3, Q1, Q2) - evtl. fehlt da was wichtiges?
>
> > Wieviel RAM ist im Amiga im Zorro II Bereich eingebledet ?(und auf der Turbokarte).
>
> Keine Ahnung, wie kann ich das feststellen?
Das wurde bei der Harms (ich bin mir da nicht sicher) per Jumper eingestellt. Die Karte ist aber autokonfigurierend. Läuft der Rechner ohne Steckkarten, aber nur mut der Turbokarte ?.


> Gruß
> Stefan

Gruß Manfred (C64doc)



[ Antwort schreiben | Seitenanfang ]


"Re: Amiga 2000 - Plattentreiber und anderes" von Stefan Lang 30.11.2003, 22:24

Hallo,

>Damit kannst du mit der Shell die Platte formatieren. Einfach Format Drive DH0: Name Leer und Return (Enter).

<aha-erlebnis>Tatsächlich, er formatiert gerade - ich war irgendwie davon ausgegangen, dass man einen (Software-)Treiber braucht. Es gibt also tatsächlich Unterschiede zwischen Atari und Amiga ...</aha-erlebnis>

Wenn ich es jetzt noch schaffe, das OS auf die Platte zu bringen (sollte ja dann mit der Install 2.05 funktionieren, oder gibt´s da noch was vorzukonfigurieren?), bin ich erstmal glücklich.


> Was für ein Controller (Host-Adapter) ist das ?. Schaue einmal auf der Platine nach, was dort steht.

Auf der Platine selbst steht absolut keine Hersteller- oder Typ-Angabe.
Die Chips sind:

SMS OMTI 20513
SMS OMTI 20509B
SMD OMTI 20527D


> Welche Turbokarte (Hersteller, genaue Bezeichnung) ist das ?.

Als Herstellerangabe steht auf der Platine:
Harms Computer Systeme

Außerdem noch:

Copyright 1990
Design O. Harms
BS - 09.01.1991

Auf der Karte sind 3 leere Sockel (U3, Q1, Q2) - evtl. fehlt da was wichtiges?

> Wieviel RAM ist im Amiga im Zorro II Bereich eingebledet ?(und auf der Turbokarte).

Keine Ahnung, wie kann ich das feststellen?


> Ist es zufällig eine 2620 oder 2630 ?

Nee, siehe oben.


Gruß
Stefan

[ Antwort schreiben | Seitenanfang ]


"Re: Amiga 2000 - Plattentreiber und anderes" von C64doc 30.11.2003, 15:55

Stefan Lang schrieb am 28.11.2003, 20:34:


> Eine der Platten (auf Zorro II Karte) meldet sich mit "MacroSystem evolution.device 2.1" und "Unit 0: Installed", allerdings kommt dann gleich die Fehlermeldung "Not a DOS disk in device DH0".
>

Das ist doch schon mal was. Du brauchst hier jetzt keinen Treiber (ist im Rom des Host-Adapters), sondern eine Workbenchdiskette. Damit kannst du mit der Shell die Platte formatieren. Einfach Format Drive DH0: Name Leer und Return (Enter).


>
> Die zweite Platte, die ebenfalls auf einer Zorro Karte sitzt, meldet leider gar nichts und hat auch keinerlei Typangaben. Welche Treiber (außer dem A2091) könnten da erfogversprechend sein?

Was für ein Controller (Host-Adapter) ist das ?. Schaue einmal auf der Platine nach, was dort steht. Wenn der Controller RDB-Kompatibel ist, kannst du die HD-Toolbox der Workbench zum Einreichten verwenden. Dazu mußt du allerdings den Devicenamen wissen. Wenn du mir sagst, wer den Controller herhestellt hat, so dürfte ich den Namen kennen.
>

>
> Die 68030-Karte war offenbar die Ursache, dass der Tower-A2000 mit dem Rev. 6.2 Board nicht wollte. Ich habe zwar die Funktion des Mainboards noch nicht geprüft, aber nach dem Einbau der Karte in den Desktop hatte der die gleichen Symptome (Bildschirm abwechselnd grün und schwarz, Power-LED blinkt hell/dunkel).
>
> Hat jemand einen Tipp zur Fehlerdiagnose?
>
Welche Turbokarte (Hersteller, genaue Bezeichnung) ist das ?. Wieviel RAM ist im Amiga im Zorro II Bereich eingebledet ?(und auf der Turbokarte). Ist es zufällig eine 2620 oder 2630 ?
Fragen über Fragen.

Gruß Manfred (C64doc)

>
> Danke + Gruß
>
> Stefan



[ Antwort schreiben | Seitenanfang ]


"Amiga 2000 - Plattentreiber und anderes" von Stefan Lang 28.11.2003, 20:34

Hallo,

nachdem ich in der letzten Zeit anderweitig beschäftigt war, habe ich mich jetzt wieder meinem A2000 zugewandt.

Eine der Platten (auf Zorro II Karte) meldet sich mit "MacroSystem evolution.device 2.1" und "Unit 0: Installed", allerdings kommt dann gleich die Fehlermeldung "Not a DOS disk in device DH0".

Da ist wohl eine Neuformatierung fällig, allerdings brauche ich wohl dafür den Treiber evolution.device. Google ist dazu nicht sehr ergiebig, und Aminet hat keine Plattentreiber mehr. Kann mir da jemand weiterhelfen? Vielleicht gibt´s ja auch einen kompatiblen Treiber?

Die zweite Platte, die ebenfalls auf einer Zorro Karte sitzt, meldet leider gar nichts und hat auch keinerlei Typangaben. Welche Treiber (außer dem A2091) könnten da erfogversprechend sein?

Immerhin ist die Box gerade dabei, eine 2 GB IDE-Platte am Tandem Controller zu formatieren. Nur ist der wohl nicht bootfähig (und so richtig retro ist IDE auch nicht ;), deshalb würde ich gern eine der anderen Platten nutzen.


Die 68030-Karte war offenbar die Ursache, dass der Tower-A2000 mit dem Rev. 6.2 Board nicht wollte. Ich habe zwar die Funktion des Mainboards noch nicht geprüft, aber nach dem Einbau der Karte in den Desktop hatte der die gleichen Symptome (Bildschirm abwechselnd grün und schwarz, Power-LED blinkt hell/dunkel).

Hat jemand einen Tipp zur Fehlerdiagnose?


Danke + Gruß

Stefan

[ Antwort schreiben | Seitenanfang ]


[ Übersicht nach Threads geordnet | Übersicht chronologisch geordnet ]



Mozilla Sidebar Opera Sidebar RSS 0.91 Newsfeed RSS 2.0 Newsfeed Add to Google Add to MyYahoo
Mozilla Sidebar Opera Sidebar RSS 0.91 Feed RSS 2.0 Feed Add to Google My Yahoo!

[ 8-Bit-Forum | 8-Bit-Flohmarkt | 16-Bit-Forum | 16-Bit-Flohmarkt | Impressum/Datenschutz | Seitenanfang ]