8-Bit-Nirvana Startseite   [ 8-Bit-Forum | 8-Bit-Flohmarkt | 16-Bit-Forum | 16-Bit-Flohmarkt ]

16-Bit-Forum

[ Übersicht nach Threads geordnet | Übersicht chronologisch geordnet ]


"Re: Lego Mindstorm" von Stefan Lang 19.1.2005, 22:52

> ich denk halt, dass für ein kämpfchen die dinger zu wenig sensoren eingänge haben.

3 Sensoren, 3 Aktoren - klar, jeder 08/15-Microcontroller kann mehr, aber für MindStorms muss man keine Schaltkreise entwerfen können.

Für Kämpfchen müsste man wahrscheinlich Erkennungsleuchten oder dergleichen anbringen, damit die Gegner eine Chance haben, sich zu finden. Aber dann könnte es reichen:

Sensor 1: Licht ("Feinderkennung")
Sensor 2 und 3: Berührung (direkter Kontakt auf 2 Seiten)

Alternativ:
- Rotationssensor statt Berührungssensor, der bei Umkippen für ein Wiederaufrichten sorgt.
- LegoCam statt einfachem Lichtsensor; damit könnte evtl. auch eine Art Entfernungsmessung realisiert werden (?!?)


Enger wird es fast bei den Motoren. Zwei gehen für Antrieb und Steuerung drauf (Kettenfahrzeug links/rechts oder Vortrieb + Lenkung).
Bleibt einer für eine aktive "Waffe".

Den "Siegfall" müsste man auch klar definieren, also z.B. Umkippen des Gegners oder Abschlagen eines Fähnchens. Zersägen, perforieren und dergleichen verbietet sich wohl von selbst und das Hämmern von Lego auf Lego dürfte schlechte Erfolgsaussichten haben.


Oder man geht doch auf Saschas Vorschlag, friedlich einen Parcours zu absolvieren. Erster Test für die Qualität des Programms wäre dann, den Robot gegen einen (unwuchtgesteuerten) RoboMop antreten zu lassen ...


Gruß
Stefan

[ Antwort schreiben | Seitenanfang ]


"Re: Lego Mindstorm" von James 19.1.2005, 14:38

Hallo!

> Ich wäre sehr an Erfahrungswerten interessiert, was andere damit schon angestellt haben, was die nötigsten/besten Erweiterungen sind, welche Programmierumgebungen/Firmwareversionen (unter welchen Betriebssystemen) benutzt werden -- und besonders, ob vielleicht jemand Lust auf Roboterkämpfchen hätte? :)

kann man auch mit amiga programmieren, da gibts irgendwo auf der seite vom amiga-magazin einen artikel. einfach mal danach googeln, aber hast du wahrscheinlich eh schon getan. sonst hab ich aber von den dingern auch keine ahnung.
ich denk halt, dass für ein kämpfchen die dinger zu wenig sensoren eingänge haben.

mfg
James

[ Antwort schreiben | Seitenanfang ]


"Re: (OT) Robot Wars und TV" von Stefan Lang 11.1.2005, 23:45

Spaceball schrieb am 11.1.2005, 12:26:

> > Ich hatte ja mal größere Hoffnungen in c´t-TV gesetzt,

> Hab ich noch nie was von gehört.

Fing auf Hessen 3 an, mittlerweile auch in einigen anderen Dritten.

> Es wurde besonders auf die ersten Folgen hingewiesen.

Hm, vor 2000 scheint es dort nix zu geben :-(


Gruß
Stefan

[ Antwort schreiben | Seitenanfang ]


"Re: (OT) Robot Wars und TV" von Spaceball 11.1.2005, 12:26

Stefan Lang schrieb am 10.1.2005, 20:34:

>
> > Hast du die Folge gesehen in der die drei Reichen Typen mit dem Rolls Royce aufgetaucht sind, den teuersten Roboter der Show mitgebracht haben, der dann innerhalb von 2 min vernichtet war?
>
> Jaja, 10.000 Pfund oder so (angeblich) ...
>
Ich mag Chrom. Das bieten die modernen Autos heut zu tage ja leider nur noch wenn man sich´s leisten kann. Na ja 4min und die Felge war verchromter Schrott. :o
>

> Steht aber in keinem TV-Programm angekündigt, oder?

Ich glaube das war ein Beitrag in Nano. Dürfte ne WDR Sendung sein. Am besten mal auf der WDR Seite nach ner Email Adresse suchen und nachfragen. Es kann aber auch Kultur Zeit gewesen sein, wobei ich mir ziemlich sicher bin das es Nano war.

> Ich hatte ja mal größere Hoffnungen in c´t-TV gesetzt, aber das ist leider auch weitgehend nur eine bessere Infosendung für PC-Anfänger.
>
Hab ich noch nie was von gehört. Liegt aber wahrscheinlich auch daran das die Glotze bei mir fast nur noch läuft wenn ich Ps2 oder eines meiner Schätzchen zocke oder wenn ich mir ne DVD anschaue.
>
> Um in dem Zusammenhang mal wieder die Kurve zu historischen Computern zu bekommen: gibt´s eigentlich die frühen Folgen vom WDR-Computerclub irgendwo im Web zu sehen?
>

Als der Computer Club eingestellt wurde hiess es das man sich ausnahmslos alle Folgen auf der WDR Seite anschauen kann. Das haben sie damals dick und breit in der letzten Sendung behauptet. Ich weiss nicht ob sie´s gehalten haben. Auf jeden Fall gibts dort Real Media Videos zu sehen. Da sich mein aktueller PC allerdings strickt weigert ausser MP3 irgendwelche Multimedia Anwendungen ab zu spielen kann ich leider nicht nachschauen was dort angeboten wird. Es wurde besonders auf die ersten Folgen hingewiesen. Kann sein das sie nur ausgewählt Folgen für das Web bereitgestellt haben oder nur einzelne Berichte. Ich hab so langsam das Gefühl das mit meinen GEZ Gebühren was ganz anderes bezahlt wird als Computer Club ;)

Hier auf jeden Fall mal die offizielle Seite: http://www.wdrcc.de/

cu, Spaceball

[ Antwort schreiben | Seitenanfang ]


"(OT) Robot Wars und TV" von Stefan Lang 10.1.2005, 20:34


> Hast du die Folge gesehen in der die drei Reichen Typen mit dem Rolls Royce aufgetaucht sind, den teuersten Roboter der Show mitgebracht haben, der dann innerhalb von 2 min vernichtet war?

Jaja, 10.000 Pfund oder so (angeblich) ...



> Guckst du 3Sat. Die zeigen sowas. Zwar auch nur sporadisch und eher nebenher mit nem 10min Bericht, aber sie zeigen sowas.

Steht aber in keinem TV-Programm angekündigt, oder?

Ich hatte ja mal größere Hoffnungen in c´t-TV gesetzt, aber das ist leider auch weitgehend nur eine bessere Infosendung für PC-Anfänger.


Um in dem Zusammenhang mal wieder die Kurve zu historischen Computern zu bekommen: gibt´s eigentlich die frühen Folgen vom WDR-Computerclub irgendwo im Web zu sehen?


Gruß
Stefan

[ Antwort schreiben | Seitenanfang ]


"Re: Lego Mindstorm" von Stefan Lang 10.1.2005, 20:12

Sascha Hoogen schrieb am 9.1.2005, 22:04:

> Wäre da nicht der erste Duplo-Kasten altersgerechter? :)

Das ist schon lange durch :)
Ich dachte aber schon, nachdem wir jetzt den Herrn der Ringe gemeinsam gelesen haben (keine Angst, die Stellen mit den Orks habe ich weggelassen), wäre eine kindgerechtere Beschäftigung mal wieder angebracht ...


> Gute Ideen und die perfekte KI für einen Roboter sind dann aber doch
> noch zwei relativ unähnliche Schuhe, woll? ;)

Ich überlasse ihm den mechanischen Teil, dann wird was draus.


> Anfangs fand ich das auch ganz lustig, aber das wurde schnell
> langweilig - vor allem, da viele der Apparate trotz Fernbedienung
> einen eher hilflosen Eindruck machten, manche von denen sind ja schon
> ohne Fremdeinwirkung liegengeblieben oder auseinandergefallen. ;)

Ich fand´s immer wieder schön, was Hypnodisc oder Chaos 2 mit ihren Gegnern angerichtet haben.
Und 101 hatte auch seinen Charme, obwohl er eigentlich auf 100% Defensive konstruiert war.


> So ein Wettkampf müsste auch gar nicht in eine
> Wir-nehmen-uns-gegenseitig-auseinander-Schlacht ausarten,
> es könnte z.B. auch nur die Überquerung eines Parcours sein.

Oooch ...

Für ein Kämpfchen braucht man halt nur eine abgegrenzten "Arena".
Für einen Parcours muss man gewisse Arten von Hindernissen usw. definieren, herstellen usw.

Dafür dürfte die Erkennung und "Bekämpfung" eines beweglichen Gegners schwieriger zu programmieren sein, es sei denn, man verpflichtet alle Robots, eine Erkennungsmarke (Licht, was auch immer) zu tragen.


Gruß
Stefan

[ Antwort schreiben | Seitenanfang ]


"Re: Lego Mindstorm" von Spaceball 10.1.2005, 12:47

Stefan Lang schrieb am 9.1.2005, 20:07:


> Yep. Aber die sinnlose Zerstörung von teilweise vielen Arbeitsstunden hat doch (speziell für Pazifisten wie mich) was faszinierendes ...
>
Ich fand die Show am anfang ja ganz lustig aber irgendwann hat sich dann doch rauskristalisiert das die Keile eindeutig die besseren Maschinen waren. Manche Roboter sind ja einfach auseinander gefallen weil sie sich bewegt haben...

Hast du die Folge gesehen in der die drei Reichen Typen mit dem Rolls Royce aufgetaucht sind, den teuersten Roboter der Show mitgebracht haben, der dann innerhalb von 2 min vernichtet war? Genial! Ja ja wir Pazifisten habens schon faust dick hinter den Ohren...

>
> Kann ich nur zustimmen. Bei einem autonomen Robot ist der mechanische Teil nicht ganz so vordergründig; die "Intelligenz" macht´s aus.
>
> Aber sowas gibt´s ja leider (noch) nicht im TV zu sehen. Oder gab´s zum Beispiel mal irgendeinen TV-Bericht zur Roboter-Fußball-WM?
>

Guckst du 3Sat. Die zeigen sowas. Zwar auch nur sporadisch und eher nebenher mit nem 10min Bericht, aber sie zeigen sowas.

cu, Spaceball

[ Antwort schreiben | Seitenanfang ]


"Re: Lego Mindstorm" von jens 9.1.2005, 22:50

Hi.

> > Wenn´s nicht mit vi bearbeitbar ist, taugt es nix :-)
> Wenn´s mit vi bearbeitet wurde, taugt´s nix mehr. ;)

LOL

> > Aber die sinnlose Zerstörung von teilweise vielen Arbeitsstunden hat
> > doch (speziell für Pazifisten wie mich) was faszinierendes ...

Das kommt mir bekannt vor...
Aber die Dinger kannte ich noch gar nicht.

> > Aber sowas gibt´s ja leider (noch) nicht im TV zu sehen. Oder gab´s
> > zum Beispiel mal irgendeinen TV-Bericht zur Roboter-Fußball-WM?
> Davon habe ich irgendwann nur mal ganz kurz einen kleinen Bericht
> gesehen.

Ich habe davon gehört. Ein Kumpel hat mitgemacht. Keine Ahnung, welcher
Platz dabei rausgesprungen ist, aber er fand´s wohl gut.

Gruß, Jens

[ Antwort schreiben | Seitenanfang ]


"Re: Lego Mindstorm" von Sascha Hoogen 9.1.2005, 22:04

Stefan Lang schrieb am 9.1.2005, 20:07:

> Er ist 3,5 :-)

Wäre da nicht der erste Duplo-Kasten altersgerechter? :)

> Aber seit er mir vor einem Jahr gezeigt hat, wo in meinem
> vollgepackten Amiga 2000 noch Platz für die IDE-Festplatte ist,
> neige ich dazu, ihm gute Ideen zuzutrauen.

Gute Ideen und die perfekte KI für einen Roboter sind dann aber doch
noch zwei relativ unähnliche Schuhe, woll? ;)

> Wenn´s nicht mit vi bearbeitbar ist, taugt es nix :-)

Wenn´s mit vi bearbeitet wurde, taugt´s nix mehr. ;)

> Aber die sinnlose Zerstörung von teilweise vielen Arbeitsstunden hat
> doch (speziell für Pazifisten wie mich) was faszinierendes ...

Anfangs fand ich das auch ganz lustig, aber das wurde schnell
langweilig - vor allem, da viele der Apparate trotz Fernbedienung
einen eher hilflosen Eindruck machten, manche von denen sind ja schon
ohne Fremdeinwirkung liegengeblieben oder auseinandergefallen. ;)

> Bei einem autonomen Robot ist der mechanische Teil nicht ganz so
> vordergründig; die "Intelligenz" macht´s aus.

Genau das ist der für mich interessante Punkt.

So ein Wettkampf müsste auch gar nicht in eine
Wir-nehmen-uns-gegenseitig-auseinander-Schlacht ausarten,
es könnte z.B. auch nur die Überquerung eines Parcours sein.

> Aber sowas gibt´s ja leider (noch) nicht im TV zu sehen. Oder gab´s
> zum Beispiel mal irgendeinen TV-Bericht zur Roboter-Fußball-WM?

Davon habe ich irgendwann nur mal ganz kurz einen kleinen Bericht
gesehen.


Tschö,
Sascha

[ Antwort schreiben | Seitenanfang ]


"Re: Lego Mindstorm" von Stefan Lang 9.1.2005, 20:07

Sascha Hoogen schrieb am 9.1.2005, 00:43:

> Kommt darauf an, was Du unter "legofähiges" Alter verstehst, für
> die Mindstorm-Sachen liegt das empfohlene Alter bei 12 Jahren...
> Ist dann doch etwas komplizierter als nur Klötzchenstecken. ;)

Er ist 3,5 :-)
Aber seit er mir vor einem Jahr gezeigt hat, wo in meinem vollgepackten Amiga 2000 noch Platz für die IDE-Festplatte ist, neige ich dazu, ihm gute Ideen zuzutrauen.


> die offizielle Klickibunti-Variante. Aber die will ja eh keiner. :)

Wenn´s nicht mit vi bearbeitbar ist, taugt es nix :-)

> War das nicht mit ferngesteuerten Robotern?
> Sowas finde ich eher
> langweilig,

Yep. Aber die sinnlose Zerstörung von teilweise vielen Arbeitsstunden hat doch (speziell für Pazifisten wie mich) was faszinierendes ...


> bei dem Mindstorm-Kram reizt mich gerade, dass man damit
> (in gewissem Rahmen) autonome Roboter basteln kann.

Kann ich nur zustimmen. Bei einem autonomen Robot ist der mechanische Teil nicht ganz so vordergründig; die "Intelligenz" macht´s aus.

Aber sowas gibt´s ja leider (noch) nicht im TV zu sehen. Oder gab´s zum Beispiel mal irgendeinen TV-Bericht zur Roboter-Fußball-WM?


Gruß
Stefan

[ Antwort schreiben | Seitenanfang ]


"Re: Lego Mindstorm" von Sascha Hoogen 9.1.2005, 00:43

Stefan Lang schrieb am 8.1.2005, 22:52:

> Hab selbst noch keinen Schimmer, aber einen Sohn, der demnächst
> in´s legofähige Alter kommt,

Kommt darauf an, was Du unter "legofähiges" Alter verstehst, für
die Mindstorm-Sachen liegt das empfohlene Alter bei 12 Jahren...
Ist dann doch etwas komplizierter als nur Klötzchenstecken. ;)

> was mir im Familienrat einen massiven Argumentationsvorteil für
> die Anschaffung verschaffen wird :-)

Jaja, für sich selbst kaufen und so tun, als wär´s für den Stöpsel. ;)

> Speziell Erfahrungen mit der Entwicklung unter Linux würden mich
> interessieren.

Ich habe mir da mittlerweile schon einiges angelesen, für Linux gibt
es eigentlich genauso viele Lösungen wie für Windows, nur halt nicht
die offizielle Klickibunti-Variante. Aber die will ja eh keiner. :)

> Da ich (trotz Big-Brother-Christian und ständiger Verlegung des
> Sendeplatzes) seinerzeit Fan von Robot Wars war, wäre ich nicht
> abgeneigt.

War das nicht mit ferngesteuerten Robotern? Sowas finde ich eher
langweilig, bei dem Mindstorm-Kram reizt mich gerade, dass man damit
(in gewissem Rahmen) autonome Roboter basteln kann. Killerprogramm
übertragen und los geht´s, mit genügend Steinen könnte man so auch
die Weltherrschaft erringen. :)

Tschö,
Sascha

[ Antwort schreiben | Seitenanfang ]


"Re: Lego Mindstorm" von Stefan Lang 8.1.2005, 22:52

Hallo,

> Ich wäre sehr an Erfahrungswerten interessiert

Ich schließe mich da mal an. Hab selbst noch keinen Schimmer, aber einen Sohn, der demnächst in´s legofähige Alter kommt, was mir im Familienrat einen massiven Argumentationsvorteil für die Anschaffung verschaffen wird :-)

Speziell Erfahrungen mit der Entwicklung unter Linux würden mich interessieren.

> ob vielleicht jemand Lust auf Roboterkämpfchen hätte? :)

Da ich (trotz Big-Brother-Christian und ständiger Verlegung des Sendeplatzes) seinerzeit Fan von Robot Wars war, wäre ich nicht abgeneigt.

Gruß
Stefan

[ Antwort schreiben | Seitenanfang ]


"Lego Mindstorm" von Sascha Hoogen 6.1.2005, 14:32

Hallo,

gibt es hier (neben Valerie :)) jemanden, der sich mit Lego Mindstorm beschäftigt (http://shop.lego.com/product.asp?[...])?

Ich wäre sehr an Erfahrungswerten interessiert, was andere damit schon angestellt haben, was die nötigsten/besten Erweiterungen sind, welche Programmierumgebungen/Firmwareversionen (unter welchen Betriebssystemen) benutzt werden -- und besonders, ob vielleicht jemand Lust auf Roboterkämpfchen hätte? :)

Tschö,
Sascha

[ Antwort schreiben | Seitenanfang ]


[ Übersicht nach Threads geordnet | Übersicht chronologisch geordnet ]



Mozilla Sidebar Opera Sidebar RSS 0.91 Newsfeed RSS 2.0 Newsfeed Add to Google Add to MyYahoo
Mozilla Sidebar Opera Sidebar RSS 0.91 Feed RSS 2.0 Feed Add to Google My Yahoo!

[ 8-Bit-Forum | 8-Bit-Flohmarkt | 16-Bit-Forum | 16-Bit-Flohmarkt | Impressum/Datenschutz | Seitenanfang ]