8-Bit-Nirvana Startseite   [ 8-Bit-Forum | 8-Bit-Flohmarkt | 16-Bit-Forum | 16-Bit-Flohmarkt ]

16-Bit-Forum

[ Übersicht nach Threads geordnet | Übersicht chronologisch geordnet ]


"Re: Pieptöne beim Amstrad PPC512" von Valerie Wicke 22.7.2005, 16:19

Das dreimalige Piepsten deutet darf hin, das der Rechner entweder keine Grafikkarte bzw. Tastatur findet (beim PPC512 eher unwahrscheinlich) oder ihm die Speicherkonfiguration nicht gefällt (Speicher tot, oder mehr/weniger als irgendwo eingestellt/gespeichert).

Die frühen PC´s haben sich ja immer mit Piepsen zu Wort gemeldet, wenn irgendwas nicht Ok war. Bei IBM PC´s (vor PS/2) war dann auch noch ein nettes "1704" auf dem Bildschirm sehr beliebt, aber auch gefürchtet, denn dann war die Platte und/oder der Controller schrott, was dann damals ein heiden Geld gekostet hat, zumindest wenn man einen IBM AT03 und ne Segate ST-4096 hatte.
(Ach ja: ne ST-4096 suche ich noch)


Viele Grüße
Valerie


KB schrieb am 12.4.2005, 21:58:

> hallo hb hier zwar einen Zerlegten aber funktionsfähigen PPC512 wo letztens noch angezeigt wurde das man eine Diskkette einlegen soll.
> Aber heute piep er blos noch 3 mal weis einer was die drei Piep Töne zu bedeuten haben? und 720 KB disketten hab ich leider keine so das ich also nicht direkt ein betriebssystem laden kann.



[ Antwort schreiben | Seitenanfang ]


"Re: Pieptöne beim Amstrad PPC512" von Weltverbesserer 19.4.2005, 06:15

>KB schrieb am 18.4.2005, 17:55:
>formatiert. Aber leider funktioniert das nicht. Hat jemand ein Image >einer Systemdiskette?

Ein Bootdiskimage gibts hier: http://web.ukonline.co.uk/[...]/files.htm

Gruß
Rudi


[ Antwort schreiben | Seitenanfang ]


"Re: Pieptöne beim Amstrad PPC512" von Oliver W. Leibenguth 18.4.2005, 18:42

KB schrieb am 18.4.2005, 17:55:

> Aber leider funktioniert das nicht.

Hmm, dann ist vermutlich was kaputt...

> Hat jemand ein Image einer Systemdiskette?

Nicht ganz, aber Du kannst mal das hier probieren (braucht 4 Disketten und sollte eigentlich auch auf dem PPC laufen):
http://www.compuseum.de/[...]/GEM.zip

Gruß,
Oliver


[ Antwort schreiben | Seitenanfang ]


"Re: Pieptöne beim Amstrad PPC512" von KB 18.4.2005, 17:55

Danke für den tip mit dem zukleben von dem Loch ich habe jetzt eine normale Diskette mit 720 KB und gleich als Bootdiskette mit MS-DOS 6.22 formatiert. Aber leider funktioniert das nicht. Hat jemand ein Image einer Systemdiskette?


[ Antwort schreiben | Seitenanfang ]


"Re: Pieptöne beim Amstrad PPC512" von Oliver W. Leibenguth 18.4.2005, 15:34

KB schrieb am 12.4.2005, 21:58:

> Aber heute piep er blos noch 3 mal weis einer was die drei Piep Töne zu bedeuten haben?

Sicher, daß das nicht der Schalter im Deckel ist?
Ich muß meinen PPC mal ´rauskramen, aber zumindest einmal piept der eh (afair)...

> und 720 KB disketten hab ich leider keine so das ich also nicht direkt ein betriebssystem laden kann.

Zur Not kann man einer HD-Diskette das 2. Loch zukleben und die Disk mit 720KB formatieren.

Gruß,
Oliver

[ Antwort schreiben | Seitenanfang ]


"Pieptöne beim Amstrad PPC512" von KB 12.4.2005, 21:58

hallo hb hier zwar einen Zerlegten aber funktionsfähigen PPC512 wo letztens noch angezeigt wurde das man eine Diskkette einlegen soll.
Aber heute piep er blos noch 3 mal weis einer was die drei Piep Töne zu bedeuten haben? und 720 KB disketten hab ich leider keine so das ich also nicht direkt ein betriebssystem laden kann.

[ Antwort schreiben | Seitenanfang ]


[ Übersicht nach Threads geordnet | Übersicht chronologisch geordnet ]



Mozilla Sidebar Opera Sidebar RSS 0.91 Newsfeed RSS 2.0 Newsfeed Add to Google Add to MyYahoo
Mozilla Sidebar Opera Sidebar RSS 0.91 Feed RSS 2.0 Feed Add to Google My Yahoo!

[ 8-Bit-Forum | 8-Bit-Flohmarkt | 16-Bit-Forum | 16-Bit-Flohmarkt | Impressum/Datenschutz | Seitenanfang ]