8-Bit-Nirvana Startseite   [ 8-Bit-Forum | 8-Bit-Flohmarkt | 16-Bit-Forum | 16-Bit-Flohmarkt ]

16-Bit-Forum

[ Übersicht nach Threads geordnet | Übersicht chronologisch geordnet ]


"Re: Windows 98 SE" von jens 4.4.2012, 11:30

Moinmoin.
> ich wollte Dir nur mitteilen, dass ich meinen Rechner zum Laufen bekommen habe. Wie, das lies bitte in der Nachricht an Boris nach. Vielen Dank nochmal für Deine Antwort - Gruß Jürgen

Schon gelesen, danke.
Viel Spaß mit dem ´runderneuerten´ Rechner. ;-)

Gruß, Jens

[ Antwort schreiben | Seitenanfang ]


"Re: Windows 98 SE" von Boris Staudt 28.3.2012, 11:30

Hallo Jürgen,

na das ist doch super. Am besten ma auf die Sounblaster Karte schauen (Typ, Nummer) und im Internet nach Treibern suchen. Für SB gibt es noch genügend Windows 98 Treiber.

beste Grüße

Jürgen schrieb am 27.3.2012, 18:38:

> Hallo Boris,
> vielen Dank für Deine Mitteilung. Ich habe die gesamt CD (WIN 98) und die frühere Startdiskette auf das LW C: nach /WIN98 kopiert und von dort aus installiert. Hat alles prima geklappt, WIN hat auch nicht mehr nach der Startdisk gefragt und schnell ging die Installation auch noch. Mein Fehler lag wohl darin, dass der Rechner das LW E: (CD LW) nicht als InstallationsLW erkannt hat (obwohl im BIOS eingestellt). Leider ist der Soundblaster (on Board) nicht erkannt worden, obwohl das früher kein Problem war. Ich schätze aber, dass ich das noch irgendwie hinbekomme. Vielen Dank für die Unterstützung, vielleicht bis zum nächsten Mal, Gruß Jürgen
>
> Boris Staudt schrieb am 22.3.2012, 19:18:
>
> > Hallo Jürgen,
> >
> > ich würde das Unterverzeichnis \win98 ur die datein auf C:\WIN98 kopieren. Die weiteren Unterverzeichnisse unter WIN98 brauchst Du nicht. Der Vorteil ist das die Installation deutlich schnelle geht und diverse Nachinstallationen nicht immer die Windows 98 CD eingelegt werden muss!
> >
> > Viele Erolg
> >
> > Boris
> >
> >
> > Jürgen schrieb am 22.3.2012, 18:42:
> >
> > > Hallo Boris,
> > > erstmal vielen Dank für Deine schnelle Antwort. Ich muß aber nochmal nachfragen: soll ich in das angelegte Verzeichnis auf C: die gesamte CD WIN 98 kopieren (statt die CD mit komplett WIN 98 in LW E: zu lassen und von dort aus die Installation durchzuführen?), oder meinst Du den Inhalt von A: (die Startdiskette, die ich von früher noch habe ?. Ansonsten hört sich Dein Vorschlag plausibel an, wenn Du mir diese letzte Frage beantworten könntest, werde ich mit Deiner Ausführung beginnen. Bis dahin (ich freue mich auf die Antwort) halte ich mich zurück. Ich habe zwar jetzt XP aufgezogen, aber leider laufen meine Programme (die unter WIN 98) wirklich nicht. Ich werde also, egal wie, auf WIN 98 SE zurückgreifen müssen. Mit Eurer Hilfe wird das schon funktionieren. Danke für´s Erste - Gruß Jürgen
> > >
> > >
> > >
> > >
> > >
> > > Boris Staudt schrieb am 19.3.2012, 20:29:
> > >
> > > > Hallo Jürgen,
> > > >
> > > > im Zweifelsfall mit einer Win98 oder MS-DOS Startdiskette FDISK ausführen.C: partitionoieren und formatieren, dann sys C: damit die Systemdateien übertragen werden. Dann lege mit md win98 ein Verzeichnis auf C an und kopiere mit copy e:\win98*.* c:\win98 alle dateien und führe das setup von c:\win98 aus. Das funktioniert auf jeden fall.
> > > >
> > > > gruss
> > > >
> > > > Boris
> > > >
> > > >
> > > > Jürgen schrieb am 18.3.2012, 18:39:
> > > >
> > > > >
> > > > > Hallo Leute,
> > > > > ich habe versucht meinen alten Windows 98-Rechner nach Einbau einer neuen Festplatte wieder neu zu installieren, aber irgendwie klappt das nicht mehr. Nach Anlauf der CD will er immer noch die Startdiskette in Laufwerk A: haben. Wenn ich sie dann einlege, kommt nur die Meldung "nicht durchführbarer Befehl" (auf englisch). Die Laufwerksbuchstaben für die 2.Festplatte (üblicherweise D:) und das CD-Laufwerk (E:) sind auch verdreht, so dass eine weitergehende Installation nicht zustande kommt. Ich hab schon alles versucht, erst Startdisk, dann CD und umgekehrt und fdisk (2x), und, und, und. Nix geht. So allmählich weis ich nicht mehr,wie ich das Ding zum Laufen bringe. Bevor die Festplatte defekt war lief Windows 98 SE problemlos. Ich brauche das System, da angeschlossene Geräte keine höhere Version vertragen (Scanner und Drucker). Wer kann mir evtl. weiterhelfen? Ich kenne keine Lösung mehr. Für mögliche Antworten bin ich dankbar. (Bei Lösungen noch mehr) - Jürgen
> > > > >
> > > >
> > > >
> > >
> > >
> >
> >
>
>



[ Antwort schreiben | Seitenanfang ]


"Re: Windows 98 SE" von Jürgen 27.3.2012, 18:46

Hallo Jens,
ich wollte Dir nur mitteilen, dass ich meinen Rechner zum Laufen bekommen habe. Wie, das lies bitte in der Nachricht an Boris nach. Vielen Dank nochmal für Deine Antwort - Gruß Jürgen


jens schrieb am 20.3.2012, 09:15:

> Moinmoin.
> > Nach Anlauf der CD will er immer noch die Startdiskette in Laufwerk A: haben.
>
> Kann es sein, daß Du im BIOS rumgefummelt hast, und daß der Rechner nun nicht von CD booten will?
>
> Gruß, Jens



[ Antwort schreiben | Seitenanfang ]


"Re: Windows 98 SE" von Jürgen 27.3.2012, 18:38

Hallo Boris,
vielen Dank für Deine Mitteilung. Ich habe die gesamt CD (WIN 98) und die frühere Startdiskette auf das LW C: nach /WIN98 kopiert und von dort aus installiert. Hat alles prima geklappt, WIN hat auch nicht mehr nach der Startdisk gefragt und schnell ging die Installation auch noch. Mein Fehler lag wohl darin, dass der Rechner das LW E: (CD LW) nicht als InstallationsLW erkannt hat (obwohl im BIOS eingestellt). Leider ist der Soundblaster (on Board) nicht erkannt worden, obwohl das früher kein Problem war. Ich schätze aber, dass ich das noch irgendwie hinbekomme. Vielen Dank für die Unterstützung, vielleicht bis zum nächsten Mal, Gruß Jürgen

Boris Staudt schrieb am 22.3.2012, 19:18:

> Hallo Jürgen,
>
> ich würde das Unterverzeichnis \win98 ur die datein auf C:\WIN98 kopieren. Die weiteren Unterverzeichnisse unter WIN98 brauchst Du nicht. Der Vorteil ist das die Installation deutlich schnelle geht und diverse Nachinstallationen nicht immer die Windows 98 CD eingelegt werden muss!
>
> Viele Erolg
>
> Boris
>
>
> Jürgen schrieb am 22.3.2012, 18:42:
>
> > Hallo Boris,
> > erstmal vielen Dank für Deine schnelle Antwort. Ich muß aber nochmal nachfragen: soll ich in das angelegte Verzeichnis auf C: die gesamte CD WIN 98 kopieren (statt die CD mit komplett WIN 98 in LW E: zu lassen und von dort aus die Installation durchzuführen?), oder meinst Du den Inhalt von A: (die Startdiskette, die ich von früher noch habe ?. Ansonsten hört sich Dein Vorschlag plausibel an, wenn Du mir diese letzte Frage beantworten könntest, werde ich mit Deiner Ausführung beginnen. Bis dahin (ich freue mich auf die Antwort) halte ich mich zurück. Ich habe zwar jetzt XP aufgezogen, aber leider laufen meine Programme (die unter WIN 98) wirklich nicht. Ich werde also, egal wie, auf WIN 98 SE zurückgreifen müssen. Mit Eurer Hilfe wird das schon funktionieren. Danke für´s Erste - Gruß Jürgen
> >
> >
> >
> >
> >
> > Boris Staudt schrieb am 19.3.2012, 20:29:
> >
> > > Hallo Jürgen,
> > >
> > > im Zweifelsfall mit einer Win98 oder MS-DOS Startdiskette FDISK ausführen.C: partitionoieren und formatieren, dann sys C: damit die Systemdateien übertragen werden. Dann lege mit md win98 ein Verzeichnis auf C an und kopiere mit copy e:\win98*.* c:\win98 alle dateien und führe das setup von c:\win98 aus. Das funktioniert auf jeden fall.
> > >
> > > gruss
> > >
> > > Boris
> > >
> > >
> > > Jürgen schrieb am 18.3.2012, 18:39:
> > >
> > > >
> > > > Hallo Leute,
> > > > ich habe versucht meinen alten Windows 98-Rechner nach Einbau einer neuen Festplatte wieder neu zu installieren, aber irgendwie klappt das nicht mehr. Nach Anlauf der CD will er immer noch die Startdiskette in Laufwerk A: haben. Wenn ich sie dann einlege, kommt nur die Meldung "nicht durchführbarer Befehl" (auf englisch). Die Laufwerksbuchstaben für die 2.Festplatte (üblicherweise D:) und das CD-Laufwerk (E:) sind auch verdreht, so dass eine weitergehende Installation nicht zustande kommt. Ich hab schon alles versucht, erst Startdisk, dann CD und umgekehrt und fdisk (2x), und, und, und. Nix geht. So allmählich weis ich nicht mehr,wie ich das Ding zum Laufen bringe. Bevor die Festplatte defekt war lief Windows 98 SE problemlos. Ich brauche das System, da angeschlossene Geräte keine höhere Version vertragen (Scanner und Drucker). Wer kann mir evtl. weiterhelfen? Ich kenne keine Lösung mehr. Für mögliche Antworten bin ich dankbar. (Bei Lösungen noch mehr) - Jürgen
> > > >
> > >
> > >
> >
> >
>
>



[ Antwort schreiben | Seitenanfang ]


"Re: Windows 98 SE" von Boris Staudt 22.3.2012, 19:18

Hallo Jürgen,

ich würde das Unterverzeichnis \win98 ur die datein auf C:\WIN98 kopieren. Die weiteren Unterverzeichnisse unter WIN98 brauchst Du nicht. Der Vorteil ist das die Installation deutlich schnelle geht und diverse Nachinstallationen nicht immer die Windows 98 CD eingelegt werden muss!

Viele Erolg

Boris


Jürgen schrieb am 22.3.2012, 18:42:

> Hallo Boris,
> erstmal vielen Dank für Deine schnelle Antwort. Ich muß aber nochmal nachfragen: soll ich in das angelegte Verzeichnis auf C: die gesamte CD WIN 98 kopieren (statt die CD mit komplett WIN 98 in LW E: zu lassen und von dort aus die Installation durchzuführen?), oder meinst Du den Inhalt von A: (die Startdiskette, die ich von früher noch habe ?. Ansonsten hört sich Dein Vorschlag plausibel an, wenn Du mir diese letzte Frage beantworten könntest, werde ich mit Deiner Ausführung beginnen. Bis dahin (ich freue mich auf die Antwort) halte ich mich zurück. Ich habe zwar jetzt XP aufgezogen, aber leider laufen meine Programme (die unter WIN 98) wirklich nicht. Ich werde also, egal wie, auf WIN 98 SE zurückgreifen müssen. Mit Eurer Hilfe wird das schon funktionieren. Danke für´s Erste - Gruß Jürgen
>
>
>
>
>
> Boris Staudt schrieb am 19.3.2012, 20:29:
>
> > Hallo Jürgen,
> >
> > im Zweifelsfall mit einer Win98 oder MS-DOS Startdiskette FDISK ausführen.C: partitionoieren und formatieren, dann sys C: damit die Systemdateien übertragen werden. Dann lege mit md win98 ein Verzeichnis auf C an und kopiere mit copy e:\win98*.* c:\win98 alle dateien und führe das setup von c:\win98 aus. Das funktioniert auf jeden fall.
> >
> > gruss
> >
> > Boris
> >
> >
> > Jürgen schrieb am 18.3.2012, 18:39:
> >
> > >
> > > Hallo Leute,
> > > ich habe versucht meinen alten Windows 98-Rechner nach Einbau einer neuen Festplatte wieder neu zu installieren, aber irgendwie klappt das nicht mehr. Nach Anlauf der CD will er immer noch die Startdiskette in Laufwerk A: haben. Wenn ich sie dann einlege, kommt nur die Meldung "nicht durchführbarer Befehl" (auf englisch). Die Laufwerksbuchstaben für die 2.Festplatte (üblicherweise D:) und das CD-Laufwerk (E:) sind auch verdreht, so dass eine weitergehende Installation nicht zustande kommt. Ich hab schon alles versucht, erst Startdisk, dann CD und umgekehrt und fdisk (2x), und, und, und. Nix geht. So allmählich weis ich nicht mehr,wie ich das Ding zum Laufen bringe. Bevor die Festplatte defekt war lief Windows 98 SE problemlos. Ich brauche das System, da angeschlossene Geräte keine höhere Version vertragen (Scanner und Drucker). Wer kann mir evtl. weiterhelfen? Ich kenne keine Lösung mehr. Für mögliche Antworten bin ich dankbar. (Bei Lösungen noch mehr) - Jürgen
> > >
> >
> >
>
>



[ Antwort schreiben | Seitenanfang ]


"Re: Windows 98 SE" von Jürgen 22.3.2012, 18:42

Hallo Boris,
erstmal vielen Dank für Deine schnelle Antwort. Ich muß aber nochmal nachfragen: soll ich in das angelegte Verzeichnis auf C: die gesamte CD WIN 98 kopieren (statt die CD mit komplett WIN 98 in LW E: zu lassen und von dort aus die Installation durchzuführen?), oder meinst Du den Inhalt von A: (die Startdiskette, die ich von früher noch habe ?. Ansonsten hört sich Dein Vorschlag plausibel an, wenn Du mir diese letzte Frage beantworten könntest, werde ich mit Deiner Ausführung beginnen. Bis dahin (ich freue mich auf die Antwort) halte ich mich zurück. Ich habe zwar jetzt XP aufgezogen, aber leider laufen meine Programme (die unter WIN 98) wirklich nicht. Ich werde also, egal wie, auf WIN 98 SE zurückgreifen müssen. Mit Eurer Hilfe wird das schon funktionieren. Danke für´s Erste - Gruß Jürgen





Boris Staudt schrieb am 19.3.2012, 20:29:

> Hallo Jürgen,
>
> im Zweifelsfall mit einer Win98 oder MS-DOS Startdiskette FDISK ausführen.C: partitionoieren und formatieren, dann sys C: damit die Systemdateien übertragen werden. Dann lege mit md win98 ein Verzeichnis auf C an und kopiere mit copy e:\win98*.* c:\win98 alle dateien und führe das setup von c:\win98 aus. Das funktioniert auf jeden fall.
>
> gruss
>
> Boris
>
>
> Jürgen schrieb am 18.3.2012, 18:39:
>
> >
> > Hallo Leute,
> > ich habe versucht meinen alten Windows 98-Rechner nach Einbau einer neuen Festplatte wieder neu zu installieren, aber irgendwie klappt das nicht mehr. Nach Anlauf der CD will er immer noch die Startdiskette in Laufwerk A: haben. Wenn ich sie dann einlege, kommt nur die Meldung "nicht durchführbarer Befehl" (auf englisch). Die Laufwerksbuchstaben für die 2.Festplatte (üblicherweise D:) und das CD-Laufwerk (E:) sind auch verdreht, so dass eine weitergehende Installation nicht zustande kommt. Ich hab schon alles versucht, erst Startdisk, dann CD und umgekehrt und fdisk (2x), und, und, und. Nix geht. So allmählich weis ich nicht mehr,wie ich das Ding zum Laufen bringe. Bevor die Festplatte defekt war lief Windows 98 SE problemlos. Ich brauche das System, da angeschlossene Geräte keine höhere Version vertragen (Scanner und Drucker). Wer kann mir evtl. weiterhelfen? Ich kenne keine Lösung mehr. Für mögliche Antworten bin ich dankbar. (Bei Lösungen noch mehr) - Jürgen
> >
>
>



[ Antwort schreiben | Seitenanfang ]


"Re: Windows 98 SE" von Jürgen 22.3.2012, 18:34

Hallo Jens, danke für die Nachricht, aber im BIOS ist alles ok. Windows will ja auch die Startdisk nicht in A: haben sondern auf D:, obwohl mein Hauptlaufwerk C: das Install-LW ist und D: eine noch vorhandene zusätzliche Festplatte. Die Installation erfolgte von E: (CD-Laufwerk) aus. Ich werde mal den Vorschlag von Boris aufgreifen, vielleicht klappt es damit, es liest sich ja ganz plausibel. Vielen Dank aber erstmal für Deine Nachricht, Du hast schon Recht: oft sind es ja nur die kleinen Verstellungen, die eine Installation unmöglich machen. Ich melde mich, wenn ich das Ding zum Laufen gebracht haben sollte, bis dahin nochmals vielen Dank für die schnelle Antwort - Jürgen

[ Antwort schreiben | Seitenanfang ]


"Re: Windows 98 SE" von jens 20.3.2012, 09:15

Moinmoin.
> Nach Anlauf der CD will er immer noch die Startdiskette in Laufwerk A: haben.

Kann es sein, daß Du im BIOS rumgefummelt hast, und daß der Rechner nun nicht von CD booten will?

Gruß, Jens

[ Antwort schreiben | Seitenanfang ]


"Re: Windows 98 SE" von Boris Staudt 19.3.2012, 20:29

Hallo Jürgen,

im Zweifelsfall mit einer Win98 oder MS-DOS Startdiskette FDISK ausführen.C: partitionoieren und formatieren, dann sys C: damit die Systemdateien übertragen werden. Dann lege mit md win98 ein Verzeichnis auf C an und kopiere mit copy e:\win98*.* c:\win98 alle dateien und führe das setup von c:\win98 aus. Das funktioniert auf jeden fall.

gruss

Boris


Jürgen schrieb am 18.3.2012, 18:39:

>
> Hallo Leute,
> ich habe versucht meinen alten Windows 98-Rechner nach Einbau einer neuen Festplatte wieder neu zu installieren, aber irgendwie klappt das nicht mehr. Nach Anlauf der CD will er immer noch die Startdiskette in Laufwerk A: haben. Wenn ich sie dann einlege, kommt nur die Meldung "nicht durchführbarer Befehl" (auf englisch). Die Laufwerksbuchstaben für die 2.Festplatte (üblicherweise D:) und das CD-Laufwerk (E:) sind auch verdreht, so dass eine weitergehende Installation nicht zustande kommt. Ich hab schon alles versucht, erst Startdisk, dann CD und umgekehrt und fdisk (2x), und, und, und. Nix geht. So allmählich weis ich nicht mehr,wie ich das Ding zum Laufen bringe. Bevor die Festplatte defekt war lief Windows 98 SE problemlos. Ich brauche das System, da angeschlossene Geräte keine höhere Version vertragen (Scanner und Drucker). Wer kann mir evtl. weiterhelfen? Ich kenne keine Lösung mehr. Für mögliche Antworten bin ich dankbar. (Bei Lösungen noch mehr) - Jürgen
>



[ Antwort schreiben | Seitenanfang ]


"Windows 98 SE" von Jürgen 18.3.2012, 18:39


Hallo Leute,
ich habe versucht meinen alten Windows 98-Rechner nach Einbau einer neuen Festplatte wieder neu zu installieren, aber irgendwie klappt das nicht mehr. Nach Anlauf der CD will er immer noch die Startdiskette in Laufwerk A: haben. Wenn ich sie dann einlege, kommt nur die Meldung "nicht durchführbarer Befehl" (auf englisch). Die Laufwerksbuchstaben für die 2.Festplatte (üblicherweise D:) und das CD-Laufwerk (E:) sind auch verdreht, so dass eine weitergehende Installation nicht zustande kommt. Ich hab schon alles versucht, erst Startdisk, dann CD und umgekehrt und fdisk (2x), und, und, und. Nix geht. So allmählich weis ich nicht mehr,wie ich das Ding zum Laufen bringe. Bevor die Festplatte defekt war lief Windows 98 SE problemlos. Ich brauche das System, da angeschlossene Geräte keine höhere Version vertragen (Scanner und Drucker). Wer kann mir evtl. weiterhelfen? Ich kenne keine Lösung mehr. Für mögliche Antworten bin ich dankbar. (Bei Lösungen noch mehr) - Jürgen


[ Antwort schreiben | Seitenanfang ]


[ Übersicht nach Threads geordnet | Übersicht chronologisch geordnet ]



Mozilla Sidebar Opera Sidebar RSS 0.91 Newsfeed RSS 2.0 Newsfeed Add to Google Add to MyYahoo
Mozilla Sidebar Opera Sidebar RSS 0.91 Feed RSS 2.0 Feed Add to Google My Yahoo!

[ 8-Bit-Forum | 8-Bit-Flohmarkt | 16-Bit-Forum | 16-Bit-Flohmarkt | Impressum/Datenschutz | Seitenanfang ]