PROJEKT

64'er

DAS MAGAZIN FÜR COMPUTER-FANS ONLINE


Apple Software für Commodore 64?

64'er Ausgabe 4/April 1984, Seite 9

Der Hardware-Zusatz "AP Modular Pak" von Mimic Systems, Kanada, soll den Zugriff auf das riesige Angebot von Apple II-kompatibler Peripherie und Software erlauben. Mit dem AP Modular Pak soll jedes für den Apple II entworfene Programm auf dem Commodore 64 laufen. Jede Apple II-kompatible Hardware funktioniert genauso, als ob sie an den Apple II angeschlossen wäre. Das bedeutet, daß die verschiedenen für den Apple II verfügbaren Prozessoren jetzt mit dem Commodore 64 benutzt werden können. Das AP Modular Pak besitzt drei Komponenten: den AP-Bus, der acht Standard-Apple II-Peripherie-Steckplätze und vier Commodore 64-Erweiterungs-Steckplätze enthält, dann die AP "CPU"-Karte, die in einem eigenen Steckplatz auf dem AP-Bus steckt und alle Umwandlungen vom Apple II zum C64 bewältigt, und drittens die AP-DOS-Karte, eine Peripherie-Karte für die Floppy VC 1541 von Commodore, die die VC 1541 in ein preiswertes, Apple II-kompatibles Laufwerk umwandelt. Preis: unter 500 Dollar.

© Originalartikel: WEKA Verlagsgesellschaft, 64'er
© HTML-Veröffentlichung: Projekt 64'er online
Erfassung des Artikels: Sascha Hoogen (8-Bit-Nirvana)



8-Bit-Nirvana | 8-Bit-Forum | 8-Bit-Flohmarkt | Impressum