PROJEKT

64'er

DAS MAGAZIN FÜR COMPUTER-FANS ONLINE


Rennfahrer ohne Sturzhelm

64'er Ausgabe 4/April 1984, S. 86-87

Wie auf dem Hockenheimring fühlt man sich bei dem Spielprogramm "Auto" für die Grundversion des VC 20. Es dokumentiert wieder einmal, daß man auch reine Basicprogramme sehr schnell machen kann.

Rennfahrer Ab geht die Post. Bei der Spielstärke 1 muß man sehr viel Fingerfertigkeit besitzen, um über die Runden zu kommen

Das ausgesprochene Spielprogramm "Auto" läuft nur auf der Grundversion des VC 20. Außer seiner guten Grafik (mit selbstdefiniertem Zeichensatz) und realistischem Sound ist das Spiel sehr schnell, obwohl es vollständig in Basic geschrieben ist. Dies liegt daran, daß der Hauptprogrammteil sehr knapp bemessen ist (Tastaturabfrage, Errechnung der nächsten Bildschirmposition, Ton).

Am Anfang des Spieles kann man eine Spielstärke von 1 bis 9 eingeben, wobei "1" sehr schnell und "9" sehr langsam ist.

Ziel des Spieles ist es, auf der Rennstrecke möglichst lange zu fahren. Dazu hat man am Anfang fünf Wagen zur Verfügung.

Man verliert einen Wagen, wenn man an die Abgrenzung der Strecke kommt oder über fünf Runden nicht zur Tankstelle gefahren ist.

Im Eifer des Gefechts das Tanken nicht vergessen

Als kleine Hilfe wird man jede fünfte Runde akustisch in Kenntnis gesetzt, daß man tanken muß. Zur Tankstelle kommt man, wenn man in die erste Einbiegung auf der linken Seite fährt (siehe Bild).

Zwei Tasten sind genug

Gesteuert wird der Wagen über 'R' wie rechts und 'L' wie links.

In der Mitte des Bildschirms sieht man, wieviele Wagen man noch hat und wieviele Runden man gefahren ist.

Am Ende des Spiels wird der eigene Score und der Highscore angezeigt, welcher im Kassettenpuffer abgelegt wird. Es erfolgt die Frage nach einem weiteren Spiel, die mit "J" (Ja) oder "N" (Nein) zu beantworten ist.

Viel Spaß beim Spielen wünscht

(Andreas Lerch)

© Originalartikel: WEKA Verlagsgesellschaft, 64'er
© HTML-Veröffentlichung: Projekt 64'er online
Erfassung des Artikels: Sascha Hoogen (8-Bit-Nirvana)



8-Bit-Nirvana | 8-Bit-Forum | 8-Bit-Flohmarkt | Impressum