8-Bit-Nirvana Startseite  
?OUT OF MOTIVATION ERROR IN 21750
[ Home | Index | Werbung | Forum | Flohmarkt | Gästebuch | Links | Info ]

8-Bit-Forum

"Von dem der Aussog um sich einen Computer zu kaufen " von JayPoint
(13.4.2000, 00:47)

(Dieser Artikel wurde 788 mal seit dem 16.10.2001, 22:56 aufgerufen)

Antworten: Re: Von dem der Aussog um sich einen Computer zu kaufen (Sascha Hoogen)

[ Antwort schreiben | Übersicht | Thema ]

Hi !

Ich erzähle hier kurz die Geschichte wie ich zu meinen ATARI kam:

1985: Nachdem ich bei meinen Onkel, der mir voller Stolz seinen neu erworbenen Schneider CPC vorführte, zum erstenmal mit einen Computer in Kontakt kam, war ich hin und weg von dem was man damit alles anstellen konnte ! - Also beschloß ich mir selbst einen Computer zuzulegen ! - Nur welchen ? Der Schneider kostete 3.000.- DM - zuviel für mein Budget ! - Da gab es noch den C64 - man hat ja schon viel von ihn gehört - aber für 800.- war auch er mir viel zu teuer ! Also kaufte ich mir erst einmal eine TEST-Zeitschrift-Special über Computer. Dort wurden zig verschiedene Homecomputer vorgestellt - Einer mit sehr gut (C64) und der Rest mit befriedigend bis mangelhaft (immer mit den Hinweis sie seien nicht C64-kompatibel). Der billigste dort beschriebene Computer war der ATARI 800XL (Note: Mangelhaft) Preis: 400.- DM - Also dachte ich mir was solls, für den Einstieg wirds schon reichen - Ich ging zu Karstadt und zu meinen Erstaunen gab es dort einen 800XL für ganze 200.- DM ! - Gekauft und voller Stolz nach Hause getragen ! - Zuhause angekommen schloss ich ihn an meinen Telefunken-Farb-Portable an und... - was ist das ? - Ein blauer Bildschirm mit den alles sagenden Wort "READY" - Irgendwie war auf den Bildschirm des CPC von mein Onkel mehr los ! - Meine Freundin die bereits in den Genuß einer schulischen Computerausbildung kam (Bei mir gab es soetwas nicht - selbst Taschenrechner waren verboten !), sagte zu mir das man den Computer programmieren muß (was ist denn das ???). Also setzte sie sich davor und gab ein PRINT "HALLO JUERGEN !" - und drückte die Taste Return - und wie ein Wunder wiederholte der Computer dieses HALLO JUERGEN ! - Für mich war das eine kleine Sensation ! Sie sagte mir auch das man eine Diskette brauche um Programme zu laden, wie sie es von ihren Apple II aus der Schule kennt. Also ging ich am nächsten Tag wieder zu Karstadt um mir ein passendes Diskettenlaufwerk zu kaufen. Aber was war das ? - Für son Teil was sich ATARI 1050 nennt, verlangte man dort ganze 1.000.- DM ! - Also beschloß ich erst einmal diesen Kassettenrecorder namens 1020 für 80.- DM zu kaufen ! - Am nächsten Tag erzählte ich den Kollegen auf Arbeit voller Stolz von meinen eigenen Computer ! - Einer der Kollegen sagte das sein Sohn ebenfalls einen ATARI hätte und ich ihn gerne mal besuchen könnte ! - Eine Woche später tat ich dies - und auf einmal waren sie wieder da ! - all die schönen Dinge die ich Anfangs bei meinen Onkel sah ! - Der Sohn sagte mir das ich diese Dinge durchaus auch bei mir zu Hause laufen lassen könnte - nur bräuchte ich halt das entsprechende Diskettenlaufwerk ! - Ich biss in den sauren Apfel und kaufte mir am nächsten Tag das Laufwerk.

Wie die Geschichte weitergeht demnächst hier im 8-Bit Nirvana !

Übrigens, wär toll wenn Ihr von eueren ersten Begegnungen mit eueren Computern berichten würdet !

Gruß

JayPoint


Lesezeichen für diesen Beitrag: del.icio.us del.icio.us Bei Mister Wong speichern Mister Wong Seite bei LinkARENA speichern LinkARENA Digg it Digg Slashdot it Slashdot StumbleUpon StumbleUpon


Antwort schreiben

Hier kannst Du auf die angezeigte Nachricht antworten. Beachte bitte die folgenden Punkte:
  • Dieses Forum befasst sich ausschließlich mit 8-Bit-Computern und Videospielen, Artikel zu anderen Themen sind off-topic und unerwünscht (für Computer mit mehr als 8 Bit gibt es hier aber auch ein eigenes Forum). Wenn der Vorschreiber schon vom Thema abweicht und Du unbedingt antworten möchtest, dann schreibe ihm lieber per e-mail.
  • Schreibe bitte so, dass sich niemand beleidigt oder angegriffen fühlt, auch wenn der Vorschreiber sich bereits im Ton vergriffen haben sollte. Solche Sachen löst man eh besser privat per e-mail.
  • Im Eingabefeld wird der komplette Text zitiert. Kürze die Zitate bitte so weit wie möglich, damit unnötiger Ballast vermieden wird. Hinweise zu richtigem und falschem Quoting findest Du hier: learn.to/quote.
Name:
E-mail:
Betreff:
Antwort:
Klicke bitte das Feld links an, falls Du Antworten auf diese Nachricht auch per E-mail bekommen möchtest.


       

Achtung: "SPAMFALLE" heißt nicht ohne Grund so, keinesfalls benutzen!



Mozilla Sidebar Opera Sidebar RSS 0.91 Newsfeed RSS 2.0 Newsfeed Add to Google Add to MyYahoo Spam Poison
Mozilla Sidebar Opera Sidebar RSS 0.91 Feed RSS 2.0 Feed Add to Google My Yahoo! Spam Poison

[ Index | Werbung | Forum | Flohmarkt | Gästebuch | Links | Info | Impressum/Datenschutz | News | Credits | Webmasters | Seitenanfang ]