8-Bit-Nirvana Startseite  
?ROM OVERWRITTEN ERROR IN 6700
[ Home | Index | Werbung | Forum | Flohmarkt | Gästebuch | Links | Info ]

8-Bit-Forum

"Re: OT Basic Versionen" von Jürgen Meyer
(25.10.2000, 21:10)

(Dieser Artikel wurde 844 mal seit dem 16.10.2001, 22:56 aufgerufen)

Bezugsnachricht: Re: OT Basic Versionen (Martin Klarzynski)
Antworten: Re: OT Basic Versionen (Sascha Hoogen)

[ Antwort schreiben | Übersicht | Thema ]

Moin Martin,

> Als Nicht-GUI Basic Versionen fallen mir da spontan Q-Basic von
> MS und Power Basic von Kirschbaum (glaub ich) ein.

Habe ich beide und auch ausprobiert... aber die können beide nichts - im Vergleich zu GfA-Basic :-(

> Keine Zeilennummern erfüllen wohl beide, bei den anderen Punkten
> bin ich mir nicht sicher.

Kurzform: Lachnummer... Power-Basic ist zwar bereits nett, aber...

> Warum aber nicht lieber einen entsprechenden Rechner vom Flohmarkt
> besorgen und dann originalgetreu bearbeiten und laufen lassen? ;))

Habe ich, das ist nicht das Problem. Es wäre nur nett, mehr "Speed" zu haben. Ich habe u.A. ein Atari-XL-Interface Programm vor Jahren auf dem ST in GfA-Basic programmiert. Klar, davon gibts mehrere, nur meins war das Beste <grins>. Nee, im Ernst: Es konnte alle Format der 1050 und 1050 Happy (ergo auch Speedy 1050 usw.) und kann echtes Ultra-Speed (54211 bps) emulieren. Das können selbst moderne Programme für den PC nicht. Und alle PC-Programme laufen unter DOS :-(

Meine Frage war deshalb: Ich hatte mein Atari XL-ST Interface Programm mal auf einem Amiga 2000 mit dem Amiga-GfA-Basic versucht, zum Laufen zu bekommen, und das ging sogar. Nach fachkundiger Hilfe eines Amiga-Gurus (es gab Probleme bei der Seriellen, nach Austausch einiger device-files gings dann) lief das ganze sogar halbwegs, selbst die Assembler-Routinen liefen dank des gleichen Prozessors ohne Neuassemblierung. Leider gab es für den Amiga meines Wissens nach nie eine stabile Version des GfA-Basic, geschweige einem GfA-Compiler - im Interpreter lief das Programm zu ruckelig.

Und es wäre eben schön, wenn es irgendeine Option gäbe, ohne alles neuzuschreiben, den Sourcecode auf heutige Windoze-Maschinen zu nutzen. Ich habe mit diesem Programm meinen gesamten Atari XL Softwarebestand (knapp 400 "Disketten") erfaßt, ich habe KEINE echte Diskette mehr für diese Rechner. Und das Programm verwendet (ein natürlich besseres, grins) Dateiformat und ist damit nicht kompatibel zu den gängigen DOSen-Programmen...

<seufz>

Aber Danke für die netten Hinweise.

Gruß, Jürgen

>
> So Long!
> Martin


Lesezeichen für diesen Beitrag: del.icio.us del.icio.us Bei Mister Wong speichern Mister Wong Seite bei LinkARENA speichern LinkARENA Digg it Digg Slashdot it Slashdot StumbleUpon StumbleUpon


Antwort schreiben

Hier kannst Du auf die angezeigte Nachricht antworten. Beachte bitte die folgenden Punkte:
  • Dieses Forum befasst sich ausschließlich mit 8-Bit-Computern und Videospielen, Artikel zu anderen Themen sind off-topic und unerwünscht (für Computer mit mehr als 8 Bit gibt es hier aber auch ein eigenes Forum). Wenn der Vorschreiber schon vom Thema abweicht und Du unbedingt antworten möchtest, dann schreibe ihm lieber per e-mail.
  • Schreibe bitte so, dass sich niemand beleidigt oder angegriffen fühlt, auch wenn der Vorschreiber sich bereits im Ton vergriffen haben sollte. Solche Sachen löst man eh besser privat per e-mail.
  • Im Eingabefeld wird der komplette Text zitiert. Kürze die Zitate bitte so weit wie möglich, damit unnötiger Ballast vermieden wird. Hinweise zu richtigem und falschem Quoting findest Du hier: learn.to/quote.
Name:
E-mail:
Betreff:
Antwort:
Klicke bitte das Feld links an, falls Du Antworten auf diese Nachricht auch per E-mail bekommen möchtest.


       

Achtung: "SPAMFALLE" heißt nicht ohne Grund so, keinesfalls benutzen!



Mozilla Sidebar Opera Sidebar RSS 0.91 Newsfeed RSS 2.0 Newsfeed Add to Google Add to MyYahoo Spam Poison
Mozilla Sidebar Opera Sidebar RSS 0.91 Feed RSS 2.0 Feed Add to Google My Yahoo! Spam Poison

[ Index | Werbung | Forum | Flohmarkt | Gästebuch | Links | Info | Impressum/Datenschutz | News | Credits | Webmasters | Seitenanfang ]