8-Bit-Nirvana Startseite  
?ROM OVERWRITTEN ERROR IN 45680
[ Home | Index | Werbung | Forum | Flohmarkt | Gästebuch | Links | Info ]

8-Bit-Forum

"Re: Rostalarm" von Werner Caspar
(15.12.2001, 07:38)

(Dieser Artikel wurde 1134 mal aufgerufen)

Bezugsnachricht: Rostalarm (philipp-maier)

[ Antwort schreiben | Übersicht | Thema ]

Hallo,

Kupfer rostet tatsächlich nicht, wird allenfalls grün. Zunächst müsste man feststellen, um was es sich bei dem "Rost" wirklich handelt.

Wenn es sich wirklich um (Eisen-)Rost (Reaktion von Eisen mit Sauerstoff und Wasser zu Hydroxyden) handelt, stammt dieser von Abschirmblechen aus Eisenblech, die sich auf vielen Platinen befinden. Wenn der Rost dann auf der Platine verteilt ist, muss diese im Wasser gelegen haben oder zumindest im Regen.

Ungeschütztes Kupfer setzt Grünspan an(im Wesentlichen Kupfercarbonat).
Ich kenne aber keine industriell hergestellten Platinen die ungeschützte Kupferbahnen enthalten. Manchmal werden die Leiterbahnen vernickelt, meist aber verzinnt.

Vermutlich ist dies auch bei den fraglichen Platinen der Fall. Zinn hat (wie verschiedene andere chemische Elemente z.B Kohlenstoff Diamant und Graphit, Phosphor rote und weiße Form) zwei Mögliche Zustandsformen, nämlich einerseits die auf den Platinen verwendete metallische Form sowie andererseits eine spröde, staubartige und nichtleitende Form. Bei niedrigen Temperaturen, unter etwa 5 Grad wandelt sich die metallische Form langsam, d.h. im Verlauf mehrerer Monate/Jahre in die nichtmetal- lische Form. Das Phänomen kennt man seit Jahrhunderten unter dem Namen Zinnpest. Mischt sich dieses umgewandelte Zinn mit Staub und Schmutz, bildet sich ein undefinierbares dunkles Konglomerat. Die Rückumwandlung des Zinns in die metallische Form kann durch Erwärmung erfolgen, je wärmer, desto schneller gehts. Allerdings wird aus einem Staub-Zinn- Gemisch dann keine ordentliche Leiterbahn mehr und das macht Ärgeer, wenn die Lös#tstellen direkt betroffen sind. Abhilfe also: Mechanisch säubern, Lötstellen ggf. nachlöten und nicht zu kalt lagern.

Ein Trost: solange noch Zinn auf der Platine ist, wird die Leiterbahn aus Kupfer nicht angegeriffen, zumal die Korrosion von Kupfer in Luft selbst ohne Schutzschicht nur sehr langsam erfolgt. Die üblicherweise 35um starken Kupferbahnen sollten unter normalen Umweltbedingungen selbst ungeschützt erst nach etwa 50 Jahren "durch" sein. Die Lötbarkeit lässt allerdings ungeschützt schon nach wenigen Monaten spürbar nach. Was eher Probleme macht sind auf saubere Oberflächen angewiesene (Steck-)Kontakte. Dort sind schon hauchdünne Korrosionsschichten verderblich

MfG
WerCas@web.de



Lesezeichen für diesen Beitrag: del.icio.us del.icio.us Bei Mister Wong speichern Mister Wong Seite bei LinkARENA speichern LinkARENA Digg it Digg Slashdot it Slashdot StumbleUpon StumbleUpon


Antwort schreiben

Hier kannst Du auf die angezeigte Nachricht antworten. Beachte bitte die folgenden Punkte:
  • Dieses Forum befasst sich ausschließlich mit 8-Bit-Computern und Videospielen, Artikel zu anderen Themen sind off-topic und unerwünscht (für Computer mit mehr als 8 Bit gibt es hier aber auch ein eigenes Forum). Wenn der Vorschreiber schon vom Thema abweicht und Du unbedingt antworten möchtest, dann schreibe ihm lieber per e-mail.
  • Schreibe bitte so, dass sich niemand beleidigt oder angegriffen fühlt, auch wenn der Vorschreiber sich bereits im Ton vergriffen haben sollte. Solche Sachen löst man eh besser privat per e-mail.
  • Im Eingabefeld wird der komplette Text zitiert. Kürze die Zitate bitte so weit wie möglich, damit unnötiger Ballast vermieden wird. Hinweise zu richtigem und falschem Quoting findest Du hier: learn.to/quote.
Name:
E-mail:
Betreff:
Antwort:
Klicke bitte das Feld links an, falls Du Antworten auf diese Nachricht auch per E-mail bekommen möchtest.


       

Achtung: "SPAMFALLE" heißt nicht ohne Grund so, keinesfalls benutzen!



Mozilla Sidebar Opera Sidebar RSS 0.91 Newsfeed RSS 2.0 Newsfeed Add to Google Add to MyYahoo Spam Poison
Mozilla Sidebar Opera Sidebar RSS 0.91 Feed RSS 2.0 Feed Add to Google My Yahoo! Spam Poison

[ Index | Werbung | Forum | Flohmarkt | Gästebuch | Links | Info | Impressum/Datenschutz | News | Credits | Webmasters | Seitenanfang ]