8-Bit-Nirvana Startseite  
?WRONG ADDRESS RETURN TO SENDER ERROR IN 32430
[ Home | Index | Werbung | Forum | Flohmarkt | Gästebuch | Links | Info ]

8-Bit-Forum

"Re: Commodore PenCam64" von Max
(12.9.2004, 07:04)

(Dieser Artikel wurde 2196 mal aufgerufen)

Bezugsnachricht: Commodore PenCam64 (Telespielator)

[ Antwort schreiben | Übersicht | Thema ]

Hallo Telespielator,

> > b) nein- da drin schwirrt nirgends ein Video-Signal rum.

Die Aussage muß ich wohl in Teilen zurücknehmen; http://www.ovt.com/pdfs/ds_6130.pdf ist ein Datenblatt von so einem ´Viertel-VGA-Sensor´ (320 auf 240 Pixel), der neben den sigitalen Ausgängen auch Schwarzweiß-Video auswirft... so etwas Ähnliches müßte auch in der PenCam stecken.

> > dann kannste den direkt an den 64er hängen.
>
> Wie geht das dann?

Verbindungen zum System-Chip der Kamera kappen, Drähtchen anlöten, an den Userport koppeln... und dann für jedes Byte des Bildes einen Taktimpuls ausgeben und die Datenleitungen einlesen.

[ich zeih die Frage mal vor]
> >(die Probleme mit Speed und Menge an Bytes bleiben aber)
>
> welche Probleme?

Du hast im Beispiel 320x240 Bytes, die Du unterbringen mußt- macht 76800 Bytes. Und wegen der Konstrunktion des Bildsensors hast Du dafür nicht viel Zeit. Die Bildpunkte werden alle auf einmal zwischengespeichert, und die Information ´verblaßt´ einerseits, weil sie nicht wie ein RAM-Baustein aufgefrischt wird, andererseits wird sie auch noch vom weiterhin auftreffenden Licht beeinflußt. Wenn die Leseroutine also zu langsam ist, wird der untere Teil des Bildes flau und unscharf.

> Ich habe das Scanntronic Digitizer-Modul

Dann besorg Dir doch eines dieser CMOS-Kamera-Module mit Video-Ausgang. Der Bild-Chip ist ähnlich, derzeit sind die ab 15 billigEuro zu bekommen, Du kannst die direkt anstöpseln und mit 5Volt aus dem Rechner versorgen. Die Module ziehen glaub ich nicht so sehr viel Strom.

> so eine schlanke PenCam

Die Module sind kaum briefmarkengroß :-)

> (zumal mit Commodore Lable...

Das müßtest Du Dir dann selbst draufmalen ;-)

> irgendwie stylisher

Mußt halt ein geeignetes Gehäuse suchen. Wie wär´s mit einer Pausenbrot-Dose? Der ´kleine Bruder´ des Brotkastens, sozusagen...

> >... und warte auf ein C64-USB-Interface.
>
> ich dachte, das gibt es schon...!

Nö, für den Amiga, zu Preisen ab 100 Euro aufwärts... der C64 hat grad Ethernet bekommen. USB-Peripherie ist derzeit machbar (entweder als Mikroprozessor mit eingebautem USB-Teil, oder mit einem übertakteten ATMEL-Prozessor wie er auch im C2N232 steckt), aber für einen USB-Master gibts glaub ich noch nichts, das man theoretisch gut an den C64 hängen könnte (Stichwort ´embedded devices´) und wo man als Privatanwender auch drankommt.

Man könnte natürlich eine USB-Steckkarte nehmen, die sind recht billig zu haben. Aber das sind alles PCI-Karten, und eine PCI-Karte an den C64 zu hängen ist nicht ganz trivial. Eine der Zorro-Karten für den Amiga zu verwenden müßte einfacher sein. Aber auch hier hast Du das Problem, daß USB selbst im langsamen Modus Datenraten ab 1.5 Megabit pro Sekunde braucht- von den Verwaltungsaufgaben, denen ein USB-Master nachkommen muß, ganz zu schweigen. Nicht daß das unmöglich wäre, es würde aber wahrscheinlich einen Zwischen-Prozessor erfordern, der ein Gutteil der Last übernimmt. Und den muß man dann erstmal programmieren. Das gibt also kein ein-Mann-Projekt, und unterm Strich wird es nicht ganz billig.


Lesezeichen für diesen Beitrag: del.icio.us del.icio.us Bei Mister Wong speichern Mister Wong Seite bei LinkARENA speichern LinkARENA Digg it Digg Slashdot it Slashdot StumbleUpon StumbleUpon


Antwort schreiben

Hier kannst Du auf die angezeigte Nachricht antworten. Beachte bitte die folgenden Punkte:
  • Dieses Forum befasst sich ausschließlich mit 8-Bit-Computern und Videospielen, Artikel zu anderen Themen sind off-topic und unerwünscht (für Computer mit mehr als 8 Bit gibt es hier aber auch ein eigenes Forum). Wenn der Vorschreiber schon vom Thema abweicht und Du unbedingt antworten möchtest, dann schreibe ihm lieber per e-mail.
  • Schreibe bitte so, dass sich niemand beleidigt oder angegriffen fühlt, auch wenn der Vorschreiber sich bereits im Ton vergriffen haben sollte. Solche Sachen löst man eh besser privat per e-mail.
  • Im Eingabefeld wird der komplette Text zitiert. Kürze die Zitate bitte so weit wie möglich, damit unnötiger Ballast vermieden wird. Hinweise zu richtigem und falschem Quoting findest Du hier: learn.to/quote.
Name:
E-mail:
Betreff:
Antwort:
Klicke bitte das Feld links an, falls Du Antworten auf diese Nachricht auch per E-mail bekommen möchtest.


       

Achtung: "SPAMFALLE" heißt nicht ohne Grund so, keinesfalls benutzen!



Mozilla Sidebar Opera Sidebar RSS 0.91 Newsfeed RSS 2.0 Newsfeed Add to Google Add to MyYahoo Spam Poison
Mozilla Sidebar Opera Sidebar RSS 0.91 Feed RSS 2.0 Feed Add to Google My Yahoo! Spam Poison

[ Index | Werbung | Forum | Flohmarkt | Gästebuch | Links | Info | Impressum/Datenschutz | News | Credits | Webmasters | Seitenanfang ]