8-Bit-Nirvana Startseite  
?FATAL 6502 BURNOUT ERROR IN 21090
[ Home | Index | Werbung | Forum | Flohmarkt | Gästebuch | Links | Info ]

8-Bit-Forum

"Re: Symbos, Microsoft, VCFe, Atari, USB" von Max
(10.5.2006, 16:37)

(Dieser Artikel wurde 3280 mal aufgerufen)

Bezugsnachricht: Re: Symbos, Microsoft, VCFe, Atari, USB (Michael Heßburg)

[ Antwort schreiben | Übersicht | Thema ]

Hi ihr,

> > Das war aber nicht der Punkt, Du schriebst, Microsoft hätte einpacken
> > können, wenn es Symbos damals schon gegeben hätte. Ich schrieb, dass
> > es schon Besseres gab, Microsoft aber trotzdem die Welt 0wnEz. ;)

Richtig ausgepackt hat MS doch erst anno 1991/1992, als sie mit Win 3.1 erstmals ein halbwegs benutzbares grafisches OS im Programm hatten. Der vorherige Erfolg des PC war schwerlich MS-DOS zu verdanken... die Plattform ´PC´ bot einfach aufgrund der Asien-Clones gute Allround-Leistung für wenig Geld. Wo es um spezielle Anwendungen ging, waren andere Rechner gefragt: ST bei den Musikern, Amiga im Grafiksegment, der Mac beim DTP.

> ... selbst die Macs waren aus meiner Sicht mit OS9 Windows in der usability unterlegen. Dies änderte sich erst mit Next/OS X.

Welche Windows-Version war Deine erste? Über die technishce Murkserei hinter den Kulissen von Win95 breiten wir lieber gleich den mantel des Schweigens...

> Insofern wäre Symbos mit seiner abgekupferten Oberfläche ein wirklicher Durchbruch gewesen. Windows 95 quasi 10 Jahre früher.

Kaum. Der Mac konnte es in 1985. Zu teuer für einen allgemeinen Durchbruch. Amiga und ST konnten es wenig später. Aber es dauerte, bis die Software die neue Bedien-Philosophie wirklich ausnutzte. Der C64 konnte es wenig später- aber die Leute sahen nicht ein, zusätzlich geld auszugeben, wenn sie ähnliche Ergebnisse auch mit herkömmlicher Software erzielen konnten.

Fazit: Textbasierte Menüführung war für 99% aller Anwender völlig ausreichend.

Falls jemand fragt, wo die (durchaus beeindruckenden) Videos geblieben sind: No way. Datenmengen von 100k pro Sekunde ideo waren für den Heimanwender damals schlicht nicht speicherbar. Festplatten von 20 oder 40 MB waren Ende der 80er zwar durchaus erschwinglich, aber wie sollte das Bildmaterial dorthin gelangen? Das ging erst mit der CD-ROM. Die kam aber ´für die breite Masse´ erst in der ersten Hälfte der 90er...

> > > Ebenso war mir neu, dass Ataris (ebenso wie heutige Mac im Targetmode)
> > > von anderen Ataris booten können. Über ein Chinchkabel! staun (ist
> > > offenbar der Urvater von USB gewesen)

Da gehen scheints mehrere Dinge durcheinander...? Wenn das eien Neuentwicklung sein sollte, wäre das sicher eine nette Idee für ein einfaches Heimnetzwerk. Konnte der Spectrum mit seinem interface 1 bereits in 1984, wollte aber keiner haben...

Wenn es ´hinten rechts´ eingestöpselt gewesen wäre, hätte ich vermutet daß es um das Autoboot-feature des Atari-Peripherie-Busses geht. Insider wissen: Die Atari-850-Interfacebox kann ihren Treiber in den Computer spielen. Das könnte man - neben dem normalen Disk-Boot - natürlich auch für ein Netzwerk nutzen. Allerdings bedarf es auf Seiten des ´Datei-Servers´ in jedem Fall einer neu zu entwickelnden Software; standardmäßig kann nicht ein Atari vom anderen booten.


CONT 1:
Lesezeichen für diesen Beitrag: del.icio.us del.icio.us Bei Mister Wong speichern Mister Wong Seite bei LinkARENA speichern LinkARENA Digg it Digg Slashdot it Slashdot StumbleUpon StumbleUpon


Antwort schreiben

Hier kannst Du auf die angezeigte Nachricht antworten. Beachte bitte die folgenden Punkte:
  • Dieses Forum befasst sich ausschließlich mit 8-Bit-Computern und Videospielen, Artikel zu anderen Themen sind off-topic und unerwünscht (für Computer mit mehr als 8 Bit gibt es hier aber auch ein eigenes Forum). Wenn der Vorschreiber schon vom Thema abweicht und Du unbedingt antworten möchtest, dann schreibe ihm lieber per e-mail.
  • Schreibe bitte so, dass sich niemand beleidigt oder angegriffen fühlt, auch wenn der Vorschreiber sich bereits im Ton vergriffen haben sollte. Solche Sachen löst man eh besser privat per e-mail.
  • Im Eingabefeld wird der komplette Text zitiert. Kürze die Zitate bitte so weit wie möglich, damit unnötiger Ballast vermieden wird. Hinweise zu richtigem und falschem Quoting findest Du hier: learn.to/quote.
Name:
E-mail:
Betreff:
Antwort:
Klicke bitte das Feld links an, falls Du Antworten auf diese Nachricht auch per E-mail bekommen möchtest.


       

Achtung: "SPAMFALLE" heißt nicht ohne Grund so, keinesfalls benutzen!



Mozilla Sidebar Opera Sidebar RSS 0.91 Newsfeed RSS 2.0 Newsfeed Add to Google Add to MyYahoo Spam Poison
Mozilla Sidebar Opera Sidebar RSS 0.91 Feed RSS 2.0 Feed Add to Google My Yahoo! Spam Poison

[ Index | Werbung | Forum | Flohmarkt | Gästebuch | Links | Info | Impressum/Datenschutz | News | Credits | Webmasters | Seitenanfang ]