8-Bit-Nirvana Startseite  
?INTERPRETER SUICIDE ERROR IN 31730
[ Home | Index | Werbung | Forum | Flohmarkt | Gästebuch | Links | Info ]

VTech Creativision
Bild: Creativision-Konsole mit Kassettenerweiterung
Video Technology

Video Technology Creativision

Die Creativision-Konsole von Video Technology ist eines der vielen Systeme, die beim Videospielecrash 1984 sang- und klanglos verschwanden. Dabei ist dieses Spiel in Sachen Grafik und Sound gar nicht schlecht: es können 256 mal 192 Pixel bei maximal 16 Farben dargestellt werden, für den guten Ton stehen drei Stimmen (plus Geräuschgenerator) zur Verfügung. Auch die Geschwindigkeit liegt eher im vorderen Bereich, die 6502A-CPU wird mit immerhin 2 MHz getaktet.


"Tastatur" Bild: Die "Tastatur" der Creativision-Konsole

Um nicht "nur" als Videospiel abgestempelt zu werden, wurde dem Creativision auch gleich eine Tastatur spendiert. Es handelt sich dabei um eine Folientastatur, die in die beiden Joysticks (!) integriert ist. Legt man die Steuerknüppel in die in der Konsole vorgesehenen Mulden, hat man eine ASCII-Tastatur vor sich. Daß der Bedienkomfort bei dieser Lösung eher bescheiden ist, kann sich wohl jeder denken... Daher wurde auch eine richtige Schreibmaschinentastatur als Erweiterung angeboten.

Damit das Creativision auch richtig als Computer genutzt werden kann, muß das entsprechende Basic-Modul (12 KByte) vorhanden sein. Und weil ein Computer ohne Massenspeicher ziemlich sinnlos ist, gibt es für die Konsole auch eine Kassettenerweiterung, die links an das Gerät angesteckt wird (also völlig ohne Kabelsalat, siehe Bild ganz oben). Angekündigt waren auch andere Erweiterungen wie Diskettenlaufwerk und serielle/parallele Schnittstellen, ob diese aber noch wirklich produziert wurden ist unbekannt.


Screenshot: Creativision Tennis Bild: Screenshot von Creativision Tennis

In erster Linie ist das Creativision aber immer noch ein Videospiel. Von den insgesamt 16 bekannten Titeln sticht besonders das in 3D-Optik angelegte Tennis hervor (siehe Screenshot).



Übersicht Video Technology Creativision
Erscheinungsjahr:1983
Prozessor:6502A
Taktfrequenz:2 MHz
RAM:16 KByte dynamisch (bis 64 KByte aufrüstbar), 1 KByte statisch, 2 KByte "System Program RAM"
ROM:?
Betriebssystem:eigenes
Grafikchip:?
Textmodus:24 x 28
Grafikmodi:256 x 192
Farben:16
Soundchip:?
Sound:3 Stimmen, mono, Geräuschgenerator
Tastatur:48 Folientasten, QWERTY, in den Joysticks integriert
Laufwerk:---
I/O:1 x Modulslot, 1 x Peripherieslot (z.B. Kassettenmodul), 1 x HF


Material:
Quellen:
  • ELO 5/83, S.17f, "Metamorphose" (L. Findeisen)

Passende Anzeigen im Flohmarkt:
  • Suche: Creativision (Thomas Gutmeier, 23.12.2013, 09:13)
    Hi, Ich suche alles mit Bezug zur CreatiVision Konsole. Hardware, Zubehör, Module, Prospekte... Auch gerne defekt oder ungetestet. (Natürlich auch Hanimex Rameses, Funvision oder VZ 2000). Auch Laser 2001 oder Salora Manager Teile nehm ich gerne. Bitte einfach alles anbieten... Liebe Grüße und Frohe Weihnachten, TOM:0)
 
Quicklinks Hersteller:
Über dieses Feld kannst du die verschiedenen Hersteller anwählen. Falls du gezielt ein bestimmtes Gerät ansehen willst, findest du es im Index.

Quicklinks Video Technology:

Suchfunktion:
Zusammengesetzte Begriffe in Anführungszeichen eingeben. Ein Pluszeichen vor einem Suchbegriff erzwingt dessen Vorhandensein im Ergebnis, ein Minuszeichen schließt einen Begriff entsprechend aus.

Computer des Tages:



Lesezeichen setzen:
del.icio.us del.icio.us Bei Mister Wong speichern Mister Wong
Seite bei LinkARENA speichern LinkARENA Digg it Digg
Slashdot it Slashdot StumbleUpon StumbleUpon
Google Bookmarks Google YIGG YIGG
oder 

Valid HTML 4.01! Valid CSS!

Projekt 64'er Online Spam Poison


[ Index | Werbung | Forum | Flohmarkt | Gästebuch | Links | Info | Impressum/Datenschutz | News | Credits | Webmasters | Seitenanfang ]
(C) 1998-2014 by Sascha Hoogen/8-Bit-Nirvana, alle Rechte vorbehalten. Verwendete Marken- und Produktnamen sind Handelsmarken, Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.