8-Bit-Nirvana Startseite  
?IDIOT IN FRONT OF COMPUTER ERROR IN 21010
[ Home | Index | Werbung | Forum | Flohmarkt | Gästebuch | Links | Info ]

Apple //e Apple

Apple //e

1983

Der Apple //e ist der erfolgreichste 8-Bitter, den Apple je produziert hat. Er wurde im Januar 1983 eingeführt und erst Mitte 1993 (!) eingestellt, der Rechner hat also selbst Dauerbrenner wie den Commodore 64 noch überlebt.

Die Ausstattung des Computers ist edel, sowohl was Hard- als auch Software betrifft. Das beigefarbene Gehäuse z.B. besteht wie schon beim Apple ][ aus stabilem Kunststoff. Den hinteren Teil kann man nach oben hin aufklappen und so sehr leicht die 8 Erweiterungssteckplätze im Inneren des Rechners erreichen. Wenn die Klappe geschlossen ist, lassen sich darauf Geräte abstellen, wie z.B. Diskettenlaufwerke und Monitor. Ein //e mit Floppies und Monitor sieht dann nicht aus wie ein zusammengewürfelter Haufen Hardware, sondern eher wie eine zusammengehörende Einheit. Sehr schönes Design!


Apple //e mit Laufwerken und Monitor Apple //e mit Laufwerken und Monitor

Die Tastatur ist stabil und angenehm zu bedienen, nur die kleine RETURN-Taste macht etwas Schwierigkeiten. Neu im Vergleich zum Apple ][ ist die Umschalttaste für Groß- und Kleinschreibung (die älteren Modelle beherrschten ohne zusätzliche Software nur Großbuchstaben).

Aber auch die Innereien sind nicht zu verachten, besonders durch die schon erwähnten Steckplätze ist der Apple //e ungemein ausbaufreudig. Man kann ihn z.B. mit Schnittstellen, Floppycontrollern, Speichererweiterungen u.ä. erweitern. Oder mit einer 80-Zeichen-/Z80-Karte, die dann sogar den Betrieb des Rechners unter CP/M erlaubt.

Die mitgelieferte Software des //e ist umfangreich, neben dem schon bekannten AppleDOS (3.3) wurde ab 1984 auch das neue ProDOS beigelegt (eine Portierung des SOS des Apple ///). Außerdem kann der Rechner auch direkt mit USCD Pascal booten. Wenn eine Z80-Karte nachgerüstet wurde, steht dem Apple //e zusätzlich auch CP/M zur Verfügung.



Übersicht Apple //e
Erscheinungsjahr:1983
Prozessor:MOS 6502 (Z80-Karte nachrüstbar)
[MOS 65C02 bei //e enhanced]
Taktfrequenz:1,023 MHz
RAM:64 KByte (erweiterbar auf 128 KByte)
[128 KByte onboard beim //e enhanced]
ROM:32 KByte
Betriebssystem:AppleDOS 3.3, ProDOS, UCSD Pascal,
optional CP/M (mit Z80-Karte)
Grafikchip:?
Textmodus:40 x 24 (80 x 24 mit 80-Zeichen-Karte)
Grafikmodi:40 x 48 (16 Farben), 140 x 192 (8 Farben), 280 x 192 (8 Farben), 590 x 192 mit "Double Hires" (monochrom, nur mit 80-Z.-Karte)
Farben:16
Soundchip:---
Sound:eingebauter Lautsprecher
Tastatur:Schreibmaschine, QWERTZ/QWERTY (per Schalter umzustellen), 62 Tasten
Laufwerk:keins intern, aber verschiedene 5,25"-Laufwerke mit 143 KByte Kapazität nachrüstbar (u.a. das Einzellaufwerk disk ][ oder die Doppelfloppy DuoDisk)
I/O:8 Steckplätze, 1 x Video, 1 x Kassette, 1 x Joystick
Bemerkungen:Modular erweiterbar durch 7 Steckplätze (plus 1 Zusatzsteckplatz für Speicherkarten o.ä.), CP/M-fähig mit 80-Zeichen- und Z80-Karte, eingebauter Lautsprecher, Umschaltung der Tastaturbelegung, eingebauter Selbsttest


Quellen:
  • Apple //e Benutzerhandbuch
  • Happy Computer 7/85, S.42ff, "Was ist dran am Apple //?" (Heinrich Lenhardt)
{flohmarktsuche}
 
Quicklinks Hersteller:
Über dieses Feld kannst du die verschiedenen Hersteller anwählen. Falls du gezielt ein bestimmtes Gerät ansehen willst, findest du es im Index.

Quicklinks Apple:
Über dieses Feld kannst du die einzelnen Geräte von Apple anwählen.

Suchfunktion:
Zusammengesetzte Begriffe in Anführungszeichen eingeben. Ein Pluszeichen vor einem Suchbegriff erzwingt dessen Vorhandensein im Ergebnis, ein Minuszeichen schließt einen Begriff entsprechend aus.

Dank an:
Olaf Thormaehlen für zusätzliche Infos

Computer des Tages:

Valid HTML 4.01! Valid CSS!

Projekt 64'er Online Spam Poison


[ Index | Werbung | Forum | Flohmarkt | Gästebuch | Links | Info | Impressum/Datenschutz | News | Credits | Webmasters | Seitenanfang ]
(C) 1997-2018 by Sascha Hoogen/8-Bit-Nirvana, alle Rechte vorbehalten. Verwendete Marken- und Produktnamen sind Handelsmarken, Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.