8-Bit-Nirvana Startseite  
?STRING TOO MEANINGLESS ERROR IN 32150
[ Home | Index | Werbung | Forum | Flohmarkt | Gästebuch | Links | Info ]

Commodore VC 1541, Urmodell
Ur-1541 mit weißem Gehäuse und dunkelbrauner Blende
Commodore

Commodore VC 1541


Mit Erscheinen des C64 kam auch gleich ein passendes Diskettenlaufwerk heraus, die 1541. Sie löste ihre vom VC20 bekannte Vorgängerin, die 1540, ab (welche am C64 Probleme wegen ihrer höheren Geschwindigkeit bereitet). Apropos Geschwindigkeit: Kaum ein Heimcomputer wurde mit ähnlich langsamen Diskettenlaufwerken bedacht, die 1540 und 1541 wurden von Commodore dermaßen gebremst, dass die Arbeit damit ohne Hardware- und/oder Software-Beschleunigung eine Geduldprobe ist. Allein durch Softwarebeschleunigung lässt sich die Ladegeschwindigkeit um Faktor 6 und mehr erhöhen!


Commodore VC 1541, bekannteste Version Bild: Die bekannteste 1541 mit beigem Gehäuse und dunkelbrauner Blende

Commodore 1541, Knebelverschluß Bild: 1541 mit Knebelverschluß

Die 1541 setzte sich (trotz ihrer Geschwindigkeit ;-)) als Standardfloppy für den C64 schnell durch. Obwohl die 1541 wie gesagt sehr langsam und leider auch relativ anfällig gegen Dejustierung u.ä. ist, hat sie sich als Standardperipherie am Brotkasten bis heute halten können.

Von der 1541 gibt es eine Vielzahl verschiedener Modelle: ursprünglich war sie im selben Farbton wie der C64 gehalten, im hohen beigen Gehäuse mit brauner Laufwerksblende und Schnappverschluß (später auch mit Knebelverschluß).


Commodore 1541c (hell) Bild: 1541c mit Schnappverschluß

Passend zum C64c wurde auch eine hellbeige 1541c eingeführt, das Gehäuse blieb aber abgesehen von der Farbe gleich. Auch das Netzteil befindet sich wie bei der ursprünglichen 1541 im Inneren des Gehäuses.


Commodore 1541c (hell mit Knebel) Bild: 1541c mit Knebelverschluß

Zeitweise gab es beide Varianten (beige und weiß) auch mit Knebel- statt mit Schnappverschluß.


Commodore VC 1541-II Bild: 1541-II mit Knebelverschluß

Das letzte Modell der 1541-Reihe war die 1541-II, die im weißen Slimline-Gehäuse mit Knebelverschluß geliefert wurde (ähnlich der 1571-Floppy vom C128. Das Netzteil wurde nach außen verlagert, was viele überhitzungsprobleme der älteren Modelle zu beheben half.

Die technischen Daten der Tabelle treffen auf jedes Modell zu:

Übersicht Commodore VC 1541
Erscheinungsjahr:1983
Laufwerkstyp:Einzellaufwerk
Diskettenformat:5,25", SSSD
S/L-Köpfe:1
Kapazität:170 KByte (164 KByte formatiert)
Kodierung:GCR
Formatierung:35 Spuren
17-21 Sektoren pro Spur
256 Bytes pro Sektor
Anschlußart:seriell
Prozessor:MOS 6502
Taktfrequenz:~1 MHz
RAM:2 KByte
ROM:16 KByte


Quellen:
  • Floppy Disk VC 1541 Bedienungshandbuch
  • "Der Data Becker-Führer Commodore 64" (D. Vüllers), Data Becker 1987, ISBN 3-89011-413-X
 
Quicklinks Hersteller:
Über dieses Feld kannst du die verschiedenen Hersteller anwählen. Falls du gezielt ein bestimmtes Gerät ansehen willst, findest du es im Index.


Suchfunktion:
Zusammengesetzte Begriffe in Anführungszeichen eingeben. Ein Pluszeichen vor einem Suchbegriff erzwingt dessen Vorhandensein im Ergebnis, ein Minuszeichen schließt einen Begriff entsprechend aus.

Dank an:
Andreas Wyrobek für das Bild der 1541c (Knebel)
Nico Burmeister für das Bild des Knebelmodells der alten 1541

Computer des Tages:

Valid HTML 4.01! Valid CSS!

Projekt 64'er Online Spam Poison


[ Index | Werbung | Forum | Flohmarkt | Gästebuch | Links | Info | Impressum/Datenschutz | News | Credits | Webmasters | Seitenanfang ]
(C) 1997-2018 by Sascha Hoogen/8-Bit-Nirvana, alle Rechte vorbehalten. Verwendete Marken- und Produktnamen sind Handelsmarken, Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.